Cup

ASV Deutsch Jahrndorf wirft Klingenbach aus dem Cup

cup-01Der ASKÖ Klingenbach musste sich nach einer blamablen Leistung bereits in der ersten Runde des Raiffeisencups verabschieden, nachdem der Landesligist gegen den 1. Klasse Verein, den ASV Deutsch Jahnrdorf, eine 2:0 Führung aus der Hand gab. „Hoffentlich war das heute ein Weckruf für unsere Mannschaft. So dürfen wir uns zum Meisterschaftsbeginn nicht präsentieren“, ärgerte sich Sektionsleiter Rudolf Karall. Die Hausherren zogen verdient in die 2. Runde ein und tankten noch einmal Selbstvertrauen vor dem Ligastart. 

deutschjahrndorf asvJuric bringt Klingenbach in Frontklingenbach askoe

Die rund 200 Zuseher sowie auch Klingenbach-Coach Hans Dihanich erwarteten sich ein einseitiges Spiel mit einem deutlich zu sehenden Klassenunterschied, doch dem war nicht so. Die Heimischen agierten sehr lauffreudig, aggressiv und mit einem ordentlichen Zug auf das gegnerische Tor, ließen die klar favorisierten Gäste nicht ins Spiel kommen und waren die tonangebende Mannschaft. Klingenbach blieb über weite Strecken harmlos und hatte in vielen Situationen das Nachsehen. Doch wie aus dem Nichts brachte Neuzugang Mario Juric in der 16. Minute sein Team in Führung, und das völlig gegen den Spielverlauf. Dennoch war es überraschenderweise die Bader-Elf, welche weiterhin das Spielgeschehen kontrollierte, allerdings den wichtigen Ausgleichstreffer verabsäumte und somit führte der Schiedsrichter die beiden Teams mit diesem 0:1 in die Kabine. 

 

Deutsch Jahrndorf dreht verloren geglaubte Partie

Nur fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff kam Klingenbach gleich zum 0:2 und ließ die Hoffnungen der heimischen Fans bereits schwinden. Kapitän Christoph Dihanich war nach einem perfekt getretenen Juric-Eckball zur Stelle und baute die Führung aus.

Somit schien die Sache für die Hausherren gelaufen zu sein, doch die Truppe von Coach Dietmar Bader hatte da noch etwas dagegen, bewies unglaubliche Moral und schaffte es tatsächlich noch diese Partie zu drehen. Zuerst war es Abwehrchef Peter Mazuch, der einen Patzer von Daniel Schreiner ausnutzte und trocken zum 1:2 Anschlusstreffer einschob. Der Landesligist hatte nichts mehr entgegenzusetzen und konnten kaum noch für Entlastung sorgen, was sich in der 60. Minute erneut rächte. Nach einem rüden Foul im Strafraum, zeigte der Unparteiische sofort auf den Punkt und Goalgetter Andrej Masarovic sorgte für den Ausgleich. 12. Minuten vor Schluss machte Masarovic dann die Sensation perfekt und beförderte die Mannen von Coach Dihanich mit seinem zweiten Treffer aus dem Pokal. Nach 90 Minuten gingen die Hausherren als überraschender aber durchaus verdienter Sieger vom Platz.

 

Rudolf Karall, Sektionsleiter ASKÖ Klingenbach:

„Wir haben uns heute unglaublich schlecht präsentiert und mehr als verdient verloren. Deutsch Jahrndorf war immer die bessere und überlegene Mannschaft, hat unglaublich brav gekämpft und auch spielerisch des Öfteren überzeugt. Da kann man nur gratulieren.

 

Christopher Ivanschitz 

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten