Cup

SC Neudörfl nach Elfer-Krimi in Runde 2

cup-01In einem packenden Pokalspiel des Raiffeisencups setzte sich der SC Neudörfl auf eigener Anlage gegen Landesligist ASK Baumgarten im Elfmeterschießen durch und zog somit in die 2. Runde ein. Die Schöll-Elf konnte zwar einen 0:3-Rückstand wieder aufholen, wurde dafür aber nicht belohnt und hatte schlussendlich das Nachsehen. „Natürlich ist es immer etwas glücklich im Elfmeterschießen weiterzukommen, doch wir haben uns vor allem in der ersten Halbzeit stark präsentiert und sind nicht unverdient eine Runde weiter“, so Neudörfl-Coach Wolfgang Hatzl. 

 

neudoerfl scStarker Beginn der Hausherrenbaumgarten ask

Die Heimischen legten gleich fulminant los und erwischten Baumgarten am falschen Fuß. Sie waren vorerst die klar aggressivere Mannschaft und wurden bereits in der 4. Minute dafür belohnt. Nach einem präzise getretenen Eckball war einmal mehr Goalgetter Darius Sasarman zur Stelle und köpfte zum 1:0 ein. Nur 11 Minuten später raschelte es erneut im Tor der Gäste. Nach einem Out-Einwurf kombinierten sich die Hausherren über zwei, drei Stationen in den gegnerischen Strafraum und Marko Smudla schloss diese sehenswerte Aktion perfekt ab.

Danach flachte die Partie ab und Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Die letzten Minuten der ersten Hälfte gehörten dann schließlich den Gästen, doch Neudörfl-Goalie Nico Fleck parierte mehrmals glänzend und rettete seiner Mannschaft die 2-Tore-Führung in die Kabine.

 

Goran Erseg startete Aufholjagd

Nach dem Seitenwechsel agierte Baumgarten wie schon im ersten Durchgang überraschend defensiv und musste in 56. Minute bereits den dritten Gegentreffer hinnehmen. Sarkis Saribekyan baute die Führung aus und brachte seine Mannschaft fast uneinholbar in Front. Doch dieser Treffer war gleichzeitig der Weckruf für den Landesligisten aus Baumgarten, denn plötzlich erwachte die Schöll-Elf und bot den rund 150 Zusehern richtig guten Fußball. Sieben Minuten reichten den Gästen schließlich, um den 0:3-Rückstand aufzuholen. Goran Erseg vollendete in der 70. Minute einen perfekt gespielten Konter, ehe Zoran Storga und Ivan Grgic nachlegten und auf 3:3 stellten. In den Schlussminuten hatte der ASK Baumgarten sogar noch die Chance, das Spiel zu drehen, doch diese ließ man aus, was sich später rächte.

Denn im Elfmeterschießen setzten sich letztendlich doch noch die Mannen aus Neudörfl durch und verwerteten jeden ihrer Elfmeter, während Baumgarten beim vierten Anlauf scheiterte und sich somit aus dem Cup verabschieden musste. 

 

Wolfgang Hatzl, Trainer SC Neudörfl:

,,Es war über 90 Minuten gesehen ein gerechtes Unentschieden und beim Elfmeterschießen hatten wir heute eben das Glück auf unserer Seite. Nach dem 3:0 sind wir körperlich und auch geistig müde geworden, was uns beinahe zum Verhängnis geworden wäre."

 

Christopher Ivanschitz

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten