Cup

Cup

Jennersdorf zittert sich in Runde 2

cup-01

In der 1. Runde des Raiffeisencups empfing der ASK Rotenturm den Landesligaverein UFC Jennersdorf, lieferte eine tadellose Leistung ab und musste sich erst im Elfmeterschießen geschlagen geben. „Wir sind sehr zufrieden mit der Darbietung unserer Mannschaft. Den deutlichen Klassenunterschied haben wir mit unserem Kampf wettgemacht und sehr gut mithalten können“, resümierte Rotenturms Co-Trainer Christoph Tomiszer. Die Verantwortlichen der Gäste konnten hingegen nicht zufrieden sein und müssen auf eine deutliche Leistungssteigerung hoffen.

 

rotenturm askoejennersdorf ufcRasche Führung für Underdog

Der Außenseiter aus Rotenturm konnte spielerisch mit den deutlich überlegenen Gegner zwar nicht mithalten, stand in der Defensive jedoch sehr kompakt und machte es der Poandl-Elf ziemlich schwer. In der 11. Minute ging man aus einer Kontersituation sogar in Führung, als sich Gergö Borsi durchtankte und das Leder im Kasten der Jennersdorfer versenkte. Danach wurde es natürlich noch schwieriger für den klaren Favoriten, denn Rotenturm stand sehr tief und kämpfe bis zum Umfallen. Aber zwei Minuten vor dem Pausenpfiff klingelte es dann doch noch im Tor der Hausherren. Nach einem Eckball stand Patrick Sinkovics goldrichtig und glich per Kopf aus.

 

Rotenturm rettet sich ins Elfmeterschießen

Auch in den zweiten 45 Minuten bekamen die rund 150 Zuseher ein ähnliches Bild zu sehen. Jennersdorf spielte, Rotenturm verteidigte und lauerte auf Kontermöglichkeiten. Erst in der 77. Minute gelang den Gästen der Treffer zum 1:2 und endlich ging Jennersdorf in Führung. Wieder musst eine Standardsituation herhalten und wie schon beim 1:1 stand Patrick Sinkovics völlig frei und köpfte unbedrängt zum 1:2 ein. Spätestens zu diesem Zeitpunkt setzte keine mehr nur einen Cent auf das Team von Coach Dietmar Steurer, doch Rotenturm schlug noch einmal zurück. Eine Minute vor Schluss war es einmal mehr Gergö Borsi, der seinen Bewachern entwischte und auf 2:2 stellte.

Somit musste die Partie im Elfmeterschießen entschieden werden. Beim ASK Rotenturm verschossen Tamas Bieder und Markus Nemeth, während beim UFC Jennersdorf alle Schützen den Ball im Netz versenkten und so schaffte es der große Favorit doch noch in die 2. Runde.

 

Manfred Deutsch, Obmann UFC Jennersdorf:

„Spielerisch war das heute sicherlich nicht das Gelbe vom Ei und wir hatten uns schon mehr erwartet. Da muss eine deutliche Leistungssteigerung her.“

 

Christoph Tomiszer, Co.Trainer ASK Rotenturm:

„Natürlich sind wir etwas enttäuscht über das Ausscheiden im Elfmeterschießen, doch nach so einem Auftreten gegen einen Landesligisten sind wir guter Dinge, mit dieser Truppe in der Meisterschaft bestehen zu können.“ 

 

Christopher Ivanschitz

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Burgenland

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter