Vereinsbetreuer werden

Cup

Schützenfest in Wiesen: Bad Sauerbrunn siegt mit 8:0

Im Vorfeld hat der SC Bad Sauerbrunn 31 Ausfälle in vier Mannschaften zu beklagen, teils Verletzungen, Urlaub oder Arbeitsbedingt, aber das hinderte sie nicht daran, beim SC Wiesen mit einer guten Besetzung anzutreten und ein Schützenfest abzuhalten. Der Dreiklassenunterschied und das individuale Können der Gästespieler war permanent zu sehen und die Hausherren hatten dem nichts entgegen zu setzen und gingen klang und sanglos unter.

Frühes Tor der Gäste

Vom Start weg ist der Burgenligist darauf aus, den Hausherren einen frühen Treffer zu verpassen, was nach drei Minuten auch geschah, als sich Fabian Kornholz gut durchgesetzt hatte und mit einem satten Schuss zum 1:0 die Jagdsaison eröffnete. Das nächste Tor resultierte aus einem Corner, den Thomas Ofner mit Köpfchen zum 2:0 einnickte und weil es so schön war, hielt er nach einem Freistoß wieder sein Köpfchen hin und es stand 3:0 für die Auswärtigen. Von Wiesen war nicht viel zu sehen, kaum dass sie einmal in die Nähe des gegnerischen Strafraumes kamen. Mit dem 3:0 wurden die Seiten gewechselt.

Und das Schützenfest ging weiter

Die Gäste dominierten weiterhin das Geschehen auf dem Spielfeld und jetzt beginnt das Werkl Bad Sauerbrunn auf vier Zylinder zu laufen: Innerhalb von nur elf Minuten erhöht man auf 0:6., Holger Knartz trug sich dreimal in die Torschützenliste ein und feierte einen Hattrick. Tor Nr.1 war nach einem Eckball, die anderen beiden Treffer wurden mit schönen Kombinationen herausgespielt und verwertet, die restlichen zwei Treffer zum 8:0 steuerten Marco Vargek und abermals Fabian Kornholz bei. Mit diesem Kantersieg sind die Auswärtigen nur ein Tor hinter dem 9:0 der Siegendorfer geblieben und haben aufgezeigt, dass die Stürmer schon in Schusslaune und auf den Burgenlandligastart bestens vorbereitet sind.

Richard Kern, Co-Trainer SC Bad Sauerbrunn:

"Wir haben uns über die gesamten 90 Minuten sehr professionell präsentiert, haben gespielt, wie ein Landesligaverein gegen einen 2.Klassen Verein spielen muss und haben gezeigt, dass wir im Cup noch viel vorhaben. Ab jetzt heißt es gut regenerieren und uns auf den Burgenlandligastart gegen Deutschkreutz vorbereiten. Der gesamten Mannschaft gebührt ein Pauschallob, hervorzuheben sind Dreifachtorschütze Holger Knartz, Julian Loos, Thomas Ofner und Fabian Oberger.“

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!