Bereich auswählen

Lade Spieldaten... Zum Live-Ticker

1x1

Der CASHPOINT SCR Altach musste sich im ersten Testspiel des Jahres dem FC Zürich knapp mit 1:0 (0:0) geschlagen geben. Im ersten Durchgang war der SCRA dabei die tonangebende Mannschaft, durch zahlreiche Auswechslungen nach Wiederanpfiff ging aber der Spielfluss verloren. Der Torschütze zum 1:0 Endstand war Mahi. 

Foto: Dostal / Trainer Alexander Pastoor sieht noch Verbesserungspotenzial. 

Mit Neuzugang Berkay Dabanli in der Startformation begann der SCRA gegen den aktuell Viertplatzierten der Schweizer Super League. Julio Villalba und Ogulcan Bekar nahmen zunächst auf der Ersatzbank Platz, Alain Wiss musste kurzfristig krankheitsbedingt passen. Ebenfalls nicht zur Verfügung stand Samuel Oum Gouet, der sich zuletzt im Training am Knie verletzte und vorerst ausfallen wird. Die erste Möglichkeit im Spiel fand dann auch gleich der SCRA vor. Nach toller Flanke von Anderson setzte Gebauer den Kopfball etwas zu hoch an. Den Rheindörflern war von Beginn weg nicht anzumerken, dass das letzte Pflichtspiel bereits über einen Monat zurückliegt. Mit hohem Anlaufen wurde den Zürichern, für die das Spiel gegen den SCRA bereits die Pflichtspielgeneralprobe für den Frühjahrsstart am kommenden Wochenende war, das Leben schwer gemacht. Nach gut einer viertel Stunde hatte dann aber auch der FCZ die erste gute Möglichkeit aufs 1:0. Ein Tosin-Schuss wurde im letzten Moment zum Eckball geblockt. Es sollte für längere Zeit aber die letzte Offensivaktion der Gastgeber bleiben. Stattdessen kombinierten sich die agilen Gebauer, Tartarotti und Sam immer wieder gefährlich vors Züricher Tor, lediglich Treffer fiel zunächst keiner. Trotz spielerischer Überlegenheit des SCRA ging es torlos in die Kabinen. 

Zur Pause nahm Alex Pastoor dann drei Auswechslungen vor. Neben Torhüter Martin Kobras blieben auch Berkay Dabanli, der ein ansprechendes Debüt zeigte, und Emir Karic in der Kabine. Neu in die Partie kamen dafür Reuf Durakovic, Aljaz Casar und Leo Mätzler. Das Spielgeschehen verlagerte sich dadurch zunächst etwas mehr in die Hälfte des SCRA, wirklich gefährliches ließ die Altacher Hintermannschaft aber nicht zu. Nach einer Stunde wurde beim SCRA dann gehörig durch gewechselt. Gleich sechs Mann nahm Pastoor gleichzeitig vom Platz. Für Sidney Sam, Johannes Tartarotti, Jan Zwischenbrugger, Emanuel Schreiner, Philipp Schmiedl und Christian Gebauer war der Arbeitstag beendet. Mit Ogulcan Bekar und Julio Villalba brachte Pastoor zwei Debütanten, dazu durften sich Daniel Nussbaumer, Matthias Maak, Frantz Pangop und Florian Jamnig beweisen. Aufgrund der vielen Wechsel war zunächst eine Unordnung im Altacher Spiel, so dass der FCZ zur bis dahin besten Möglichkeit im Spiel kam – Durakovic und Maak im Verbund verhinderten das 0:1 aus Altacher Sicht. Aber auch der SCRA fing sich danach wieder und kam nur wenige Augenblicke später ebenfalls zu einer Tormöglichkeit. Den Villalba-Abschluss parierte Zürichs Schlussmann Brecher. Die junge Altacher Truppe traute sich jetzt aber etwas zu. 70 Minuten waren gespielt, als sich Pangop und Anderson über rechts schön durchtankten, Andersons Flanke nahm Daniel Nussbaumer per Direktabnahme, zielte allerdings genau in die Arme von Brecher. Zwei Minuten später klingelte es schließlich auf der anderen Seite. Bei einem langen Ball war die Altacher Hintermannschaft unsortiert, Mahi blieb vor Kobras eiskalt. Es sollte der einzige Treffer des Tages bleiben. Für den SCRA war es ein guter Test, der vor allem im ersten Durchgang wertvolle Erkenntnisse lieferte und auf dem aufgebaut werden kann.

Quelle: Aussendung SCR Altach

Winterfahrplan

Mittwoch, 22. Jänner 2020 bis Freitag, 31. Jänner 2020: Trainingslager in Belek (TUR)

Samstag, 25. Jänner 2020, 15 Uhr: SCR Altach - FC Saarbrücken (GER)

Spielort: Side Emirhan Stadion (TUR)

Donnerstag, 30. Jänner 2020, 15 Uhr: SCR Altach - MFK Ruzomberok (HUN)

Spielort: Side Emirhan Stadion (TUR)

Samstag, 8. Februar 2020, 14:30 Uhr: SCR Altach - FC Dornbirn

Spielort: Altach oder Dornbirn (wird noch fixiert)

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten



Torschützenliste tipico-Bundesliga