Dem LASK gelang am gestrigen Abend in Unterzahl ein wichtiger 1:0-Auswärtssieg gegen Royal Antwerpen. Dadurch konnten sich die Linzer Athletiker in eine gute Ausgangsposition für den Kampf um den Aufstieg in die K.o.-Runde bringen. Royal Antwerpen, dem ältesten Klub Belgiens, dürfte in dieser Partie aber ein Wechsel-Fauxpas unterlaufen sein. 

Royal Antwerpen mit Verstoß gegen FIFA-Regulativ?

Was war passiert? Die Belgier wollten in der 64. Minute einen Doppelwechsel durchführen, beide Spieler standen an der Seitenoutlinie bereit, doch vollzogen wurde nur ein Wechsel. Das Spiel lief kurz weiter, ehe eine Minute später der zweite Joker ins Spiel kam. Antwerpen führte in der 75. Minute und 87. Minute weitere Spielerwechsel durch. Das macht insgesamt vier Wechselperioden, die laut Regulativ allerdings nicht erlaubt sind

Dem Schiedsrichterteam aus der Ukraine dürfte dieser mutmaßliche Regelverstoß von Royal Antwerpen nicht aufgefallen. Aktuell ist noch nicht klar, wie es zu diesem Kuriosum kommen konnte. Es ist durchaus möglich, dass der belgische Traditionsklub für den Fauxpas bestraft wird. 

>>ALLES NEU: Ligaportal launcht brandneue iPhone-App!<<

 

von Ligaportal, Foto: Harald Dostal/fodo.media