Die Champions-League-Saison 2021/22 hat für den FC Red Bull Salzburg mit einem ganz bitteren Moment begonnen: Nach etwas mehr als 10 Minuten bekamen die Bullen einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Adeyemi an der Strafraumgrenze von Diego Carlos gefoult worden war. Referee Kulbakov entschied zunächst auf Freistoß, ehe der VAR richtigerweise Elfmeter gegeben hatte. 

Karim Adeyemi, der Führende der Torschützenliste der Bundesliga, trat an und schoss daneben. Ein absoluter Schockmoment für die Gäste aus Salzburg.

Doch kurz darauf gab es nach einem völlig unnötigen Foul von Navas an Adeyemi erneut Strafstoß für die Bullen. Nach einer durchaus intensiven Diskussion zwischen Adeyemi und Sucic trat der Kroate an und verwandelte sicher. Es folgte ein intensiver und provokanter Jubel vor den Heimfans.

Und der Wahnsinn in Sevilla ging weiter, denn in der 36. Minute gab es nach einem weiteren Foul an Adeyemi wieder Elfmeter für Salzburg - den dritten in diesem Spiel. Sucic trat erneut an, doch diesmal scheiterte auch der Kroate. Er schoss an die Stange. 

>> FC Sevilla - Red Bull Salzburg im Live-Ticker von Ligaportal <<

 

von Ligaportal, Foto: FC Red Bull Salzburg via Getty Images