Fix: Kevin Friesenbichler verlässt Austria und wechselt leihweise zum WAC

Nunmehr ist es offiziell: Kevin Friesenbichler verlässt den FK Austria Wien und wechselt leihweise bis zum Saisonende zum RZ Pellets WAC, der eine Kaufoption besitzt. “Nach Sekou Koita konnten wir mit Kevin unseren zweiten Wunschspieler verpflichten. Er ist ein Stürmer, der definitiv den Unterschied ausmachen kann. Ich freue mich, dass er sich für uns entschieden hat", gibt WAC-Coach Christian Ilzer zu Protokoll. 

Kevin Friesenbichler wechselt leihweise bis zum Saisonende nach Wolfsberg. Foto: GEPA/Wien Energie

Austria kommt Friesenbichlers Wunsch nach

„Kevin ist an uns herangetreten und hat den Wunsch geäußert zum WAC wechseln zu wollen. Aufgrund unserer starken Kaderstruktur in der Offensive sehen wir aktuell keinen Handlungsbedarf, um Ersatz zu holen", sagt Austria-Sportdirektor Ralf Muhr.

Kevin Friesenbichler begann seine Karriere in den Jugendmannschaften von Weiz, von wo aus er nach Wien in die Akademie der Wiener Austria wechselte. Von 2013 bis 2014 schnürte Friesenbichler für den FC Bayern München (U19 und FCB II) die Fußballschuhe, ehe es für ihn nach Portugal zu Benfica B ging. Im Sommer 2015 wurde der gebürtige Steirer zum FK Austria Wien verliehen wo er im Jahr 2017 fix verpflichtet wurde.

Sein Vertrag bei den Veilchen läuft noch bis Sommer 2020 (plus Option auf eine weitere Saison). Friesenbichlers Ex-Klub Benfica Lissabon hätte theoretisch noch ein Rückkaufsrecht gehabt, machte davon letztendlich aber nicht Gebrauch.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten