Allgemein

Bundesliga: Peter Zulj unterschreibt bei RSC Anderlecht

Was sich in den letzten Tagen und Stunden bereits angekündigt hat, ist nun offiziell: Peter Zulj verlässt Sturm Graz und wechselt zum belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht, wo er einen Vertrag bis Sommer 2022 unterschreibt. "Wir freuen uns, dass sich Peter Zulj trotz Angebote verschiedener Teams für den RSC Anderlecht entschieden hat. Wir begrüßen einen offensiven Mittelfeldspieler, der für seine Vorlagen, Tore und Technik bekannt ist", wird Anderlechts Sportchef Michael Verschueren in einer Aussendung zitiert. 

Peter Zulj selbst resümiert: „Wenn mir vor meinem Wechsel zu Sturm jemand gesagt hätte, wie es hier laufen wird, hätte ich es niemals geglaubt. Es war eine wunderschöne Zeit, die wir gemeinsam erlebt haben. Ich habe aber auch immer betont, dass ich den Schritt ins Ausland wagen möchte. Der gesamten Sturmfamilie wünsche ich viel Erfolg für die Zukunft."

In 65 Pflichtspielen (davon 50 in der Tipico Bundesliga) im Trikot der Blackys hat Zulj 15 Tore erzielt und 23 vorbereitet. Außerdem entwickelte sich der 25-jährige in seinen eineinhalb Jahren bei Sturm Graz zum ÖFB-Nationalteamspieler. Geschäftsführer Sport Günter Kreissl über den Transfer: „Im Namen des Vereins aber auch ganz persönlich bin ich Peter für seine Verdienste rund um den SK Sturm sehr dankbar. In seiner Zeit für die Schwarz-Weißen hat er unser Spiel mit seiner ganz speziellen Art entscheidend mitgeprägt. Natürlich gibt es auch ein weinendes Auge. Aber unterm Strich überwiegt die Freude und der Stolz über das gemeinsam Erreichte sowie die Tatsache, dass Peter über den SK Sturm sowohl den Weg ins Nationalteam, als auch jetzt zu einen europäischen Top-Klub geschafft hat.“

Foto: Facebook/RSC Anderlecht

Transfers Tipico Bundesliga

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus