Allgemein

Drei Ausschlüsse bei Testspiel-Niederlage des WAC

Beim heutigen Testspiel zwischen dem WAC und dem russischen Erstligisten Akhmat Grozny ging es alles andere als freundschaftlich zu. Der Schiedsrichter musste bei der 1:2-Niederlage des Bundesliga-Vierten gleich drei Mal die Rote Karte zücken. Nachdem die Russen durch Treffer von Ivanov (2.) und Ravanelli (11.) schnell in Führung gegangen waren, verkürzte Kevin Friesenbichler, Leihgabe der Wiener Austria, in der 13. Minute. Danach gingen die Härteeinlagen los. Zunächst flog Mario Leitgeb in der 35. Minute vom Platz, ehe die beiden Russen Semenov (44.) und Utsiev (86.) die Rote Karte kassierten. 

WAC-Coach Christian Ilzer meint zum heutigen Test: “Ein sehr starker Gegner hat uns vor allem in der Anfangsphase vor große Probleme gestellt. Im Laufe des Spieles haben wir es dann immer besser gemacht. Mit der zweiten Spielhälfte bin ich zufrieden.”

Ilzer zeigt sich über die Zeit im Trainingslager sehr zufrieden: “Wir hatten hier Top-Bedingungen um uns bestmöglich auf die Frühjahrssaison vorzubereiten. Wir hatten nahezu keine Verletzungen, unsere Spieler konnten das volle Trainingspensum umsetzen. Es war ein sehr gelungenes Trainingslager.”

Foto: WAC

Testspiele Tipico Bundesliga

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus