Allgemein

Wiener Austria testet im März gegen internationalen Topklub

Nach Beendigung des Grunddurchgangs in der Tipico Bundesliga steht für den FK Austria Wien noch ein Freundschaftsspiel auf dem Terminplan. Die Veilchen reisen am 23. März 2019 nach Russland, wo man um 16 Uhr (MEZ) auf Zenit St. Petersburg, den aktuellen Tabellenführer der Premjer Liga, trifft. Seit den Duellen in der Champions League im Jahr 2013 besteht zwischen den beiden Klubs ein intensiver Austausch. Der Einstieg des russischen Erdgasunternehmens Gazprom als Sponsor der Wiener Austria schweißte die Vereine offenbar ein weiteres Stück zusammen. 

Treffen mit Vertretern von Gazprom

AG-Vorstand Markus Kraetschmer und der Sportdirektor Ralf Muhr begrüßten bereits im Herbst Zenit-Akademie-Leiter Maxim Pogorelov und Likka Miettinen (Sportdirektor der Zenit-Akademie) in der Generali-Arena und in der Austria Wien Akademie powered by Gazprom Export. 

Kraetschmer und Muhr besuchten ebenfalls schon die Akademie von Zenit St. Petersburg, waren bei Spielen von Zenit gegen Spartak Moskau oder gegen Schalke 04 in Russland und trafen sich dabei mit Vertretern von Gazprom Export und dem Klub.

Foto: Josef Parak

Österreichische Bundesliga Spielplan

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus