So reagiert Schlager auf angeblich fixen Transfer zu Wolfsburg!

Am gestrigen Donnerstag musste Xaver Schlager mit Österreichs U21-Nationalteam im zweiten Gruppenspiel der EM in Italien eine 1:3-Niederlage gegen Dänemark einstecken. Bereits vor Ankick machte ein Bericht vom deutschen Medium „Kicker“ die Runde, wonach der Mittelfeldmann von Red Bull Salzburg nach dem Turnier zum VfL Wolfsburg wechseln soll. Der neue Klub von Ex-LASK-Coach Oliver Glasner dürfte sich im Rennen um den 21-Jährigen gegen andere Vereine durchgesetzt haben - u.a. gegen Borussia Mönchengladbach mit Trainer Marco Rose. Dem Bericht zufolge habe der Autoklub die Ausstiegsklausel in der Höhe von 12 Millionen Euro gezogen. 

Xaver Schlager dementiert einen angeblich fixen Wechsel zum VfL Wolfsburg. Foto: GEPA/Red Bull Media

"Ich habe nichts unterschrieben“

Schlager selbst reagierte auf den angeblich fixierten Transfer verwundert und leicht verärgert. Angesprochen auf seinen potentiellen neuen Arbeitgeber meinte der gebürtige Linzer: „Ich bin da bei der U21-EM, mache nichts bezüglich meiner Zukunft. Ich habe nichts unterschrieben.“ Einen Wechsel nach Deutschland könne sich der achtfache österreichische A-Teamspieler dennoch vorstellen: „Ich kann mir jeden Verein aus der deutschen Bundesliga vorstellen. Das ist eine bessere Liga, ein super Umfeld. Wenn man die Chance hat, in so eine Liga zu wechseln, muss man immer überlegen“, so Schlager gegenüber Sky

Österreichische Bundesliga Transfers 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten