CL-Quali-Rückspiel: Diese Startelf bietet LASK-Trainer Ismael gegen Basel auf!

In knapp einer Stunde wartet auf Bundesliga-Vizemeister LASK das „Spiel des Jahres“, wenn die Athletiker im CL-Quali-Rückspiel auf den FC Basel treffen (Ankick um 20:30 Uhr). Die Ausgangslage nach dem sensationellen 2:1-Erfolg im Baseler St. Jakob-Park ist vielversprechend, kann jedoch auch Gefahren mit sich bringen. Etwa dann, wenn sich die Linzer von Beginn an die Schneid abkaufen lassen und sich von der Schweizern hinten reindrängen lassen. Soweit möchte es Valerien Ismael aber nicht kommen lassen: „Wir werden mit aller Macht versuchen, dieses Spiel zu gewinnen“, konstatierte der Franzose, der mit dieser Aussage eine aktive Herangehensweise an diese Partie vermuten ließ. 

Foto: Harald Dostal/fodo.media

Trauner: "Das wird richtig harte Arbeit"

Ismael versprach bei der gestrigen Pressekonferenz, dass seine Mannschaft heute marschieren werde. Gegen eine aggressive und motivierte Koller-Elf gelte es mutig zu sein und einen kühlen Kopf zu bewahren, betonte der 43-Jährige. „Das wird über 90, vielleicht 95 Minuten richtig harte Arbeit“, vermutet Abwehrchef Gernot Trauner, der im Hinspiel das 0:1 erzielt hatte. Das Linzer Stadion wird mit 14.000 Zuschauern bis auf den letzten Platz gefüllt sein. Einem Fußballfest steht demnach nichts mehr im Wege. 

So stellen die beiden Trainer auf

LASK: Schlager - Wiesinger, Trauner, Pogatetz - Ranftl, Holland, Michorl, Renner - Goiginger, Joao Klauss, Tetteh

Basel: Omlin - Widmer, Cömert, Alderete, Petretta - Balanta, Frei - Stocker, Zuffi, Okafor - Ademi 

Schiedsrichter der Partie

Aliyar Aghayev (Aserbaidschan) 

 

Zum Live-Ticker LASK gegen Basel 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten