Wegen Fan-Skandal: Peter Stöger bricht mit dem 1. FC Köln!

Er war fünf Jahre lang Trainer des 1. FC Köln, führte den deutschen Traditionsklub von der zweiten Liga über die Bundesliga bis in die UEFA Europa League: Die Rede ist freilich von Peter Stöger. Der Wiener avancierte aufgrund der tollen Erfolge mit dem FC zum absoluten Fanliebling in der Domstadt. Von der ehemaligen Harmonie ist mittlerweile jedoch nichts mehr zu spüren: Der 53-Jährige legte nämlich seine Vereinsmitgliedschaft zurück. Auch seine Lebensgefährtin Ulrike Kriegler trat aus dem Verein aus. Der Grund: Schmähgesänge der FC-Fans beim Auswärtsspiel gegen den VfL Wolfsburg. 

Peter Stöger bricht mit dem 1. FC Köln. Foto: GEPA/Red Bull Media

Üble Beleidigung 

„Schmadtke, du Betrüger. Fi**** die Frau vom Stöger. Nimmst die drei Millionen und haust ab“, attackierten die Anhänger des 1. FC Köln ihren ehemaligen Manager Jörg Schmadtke, der nun als Geschäftsführer Sport beim VfL Wolfsburg tätig ist. Damit war für Peter Stöger, dem nunmehrigen Sportvorstand der Wiener Austria, eine rote Linie überschritten.

Der scheidende Vizepräsident des FC, Toni Schumacher, verkündete den Austritt Stögers aus dem Verein bei der Mitgliederversammlung am gestrigen Sonntag. 

Bundesliga Spielplan

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten