Real Madrid an Shootingstar Haaland dran? So reagiert Salzburg!

18 Tore und fünf Assists in elf Pflichtspielen. Es steht wohl außer Diskussion, dass Erling Haaland eine große Zukunft vor sich hat, sofern er die richtigen Schritte in seiner weiteren fußballerischen Karriere setzt. Nach dem Hattrick im ersten Champions-League-Gruppenspiel gegen Genk sowie seinem Ausgleichstreffer zum 3:3 gegen Liverpool schaffte es der 19-jährige Shootingstar von Red Bull Salzburg in sämtliche renommierte Sportmagazine und Zeitungen dieser Welt. Nun wird der norwegische Top-Torjäger von der spanischen Zeitung AS mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Der Hype um den im englischen Leeds geborenen Haaland ist demnach ungebrochen. 

Foto: GEPA/Red Bull Media

Salzburg: "Transfer im Winter kein Thema"

Christoph Freund beruhigt: „Es gibt kein Angebot von Real“, so der Sportchef der Bullen in der Kronen Zeitung. Freund betonte klar, dass ein Transfer im Winter kein Thema sei. „Klar ist aber, dass Erling ein spektakulärer Typ ist“, weiß Freund.

Neben den Königlichen aus Madrid soll aber auch Manchester United ein Auge auf den Super-Stürmer geworfen haben. Bei den Red Devils schwingt mit Ole Gunnar Solskjaer der ehemalige Trainer von Erling Haaland das Zepter. „Er ist kein Talent-Finisher. Aber er hatte eine außergewöhnliche Lernfähigkeit und viel Kaltblut“, sagt Solskjaer über Haaland nach der gemeinsamen Zeit bei Molde FK. 

Österreichische Bundesliga Tabelle

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten