Riesenwirbel: LASK klagt Linzer Promi-Gastronom auf 62.400 Euro!

Große Aufregung rund um Bundesligist LASK! Wie das Stadtmagazin LINZA! berichtet, soll der oberösterreichische Traditionsklub ein Lokal in der Linzer Innenstadt wegen Urheberrechtsverletzung geklagt haben, da dieses bei der Bewerbung eines Public-Viewing-Events ein LASK-Logo auf dem Sujet (Plakat) abbildete. Konkret handle es sich um das berühmte Lokal „JOSEF“ auf der Linzer Landstraße, dessen Gastronom Günter Hager nun offenbar ordentlich zur Kasse gebeten wurde. Zunächst habe der LASK dem Promi-Gastronom mit einer Klage über 62.400 Euro gedroht, ehe man sich schlussendlich auf eine Summe von knapp 21.000 Euro einigen konnte.

Foto: Facebook/Josef; Bild Siegmund Gruber: H. Dostal/fodo.media / Foto-Montage: Ligaportal

Andere Lokalbesitzer müssen zittern 

„Die eindeutige Rechtslage erlaubt bei sorgfältiger Geschäftsführung keine andere Beurteilung”, wird LASK-Anwalt Johannes Lehner im LINZA! zitiert. Die Geschichte machte bereits in der Linzer Gastronomie die Runde: Andere Lokale, die ebenfalls mit dem LASK-Logo auf dem Sujet für Public-Viewing-Events warben, müssen nun zittern, dass auch sie unangenehme Post vom LASK erhalten.

Nach LASK-Klage: „JOSEF“-Chef Günter W. Hager im Ligaportal-Interview


Quelle: YouTube


 

Einen höheren Beliebtheitsgrad wird sich der in den letzten Jahren so erfolgreich agierende LASK mit solchen Aktionen nicht wirklich erarbeiten. LASK-Präsident Siegmund Gruber etwa zog bereits den Unmut der Rapid-Anhänger ("Du Heisl": Rapid-Fans schießen gegen LASK-Präsident Siegmund Gruber!) auf sich, nachdem er in der Vergangenheit des Öfteren gegen die Grün-Weißen gestichelt hatte. 

 

Mehr zum Thema

 

Foto: Ligaportal 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten