Das sagt Austria-Vorstand Markus Kraetschmer zu Rücktrittsforderungen und Protesten der eigenen Fanszene! [Video]

Sportlich konnte sich der FK Austria Wien heute mit dem 2:1-Heimsieg gegen den SV Mattersburg zumindest etwas Luft verschaffen und Ruhe mit in die Länderspielpause nehmen ("Violetter Befreiungsschlag: Austria holt sich mit 2:1-Sieg gegen Mattersburg Platz sieben zurück!"). Alles andere als ruhig und harmonisch läuft momentan die Beziehung zwischen der Vorstandsebene und Fanszene der Violetten.

Austria-Fanszene fordert Rücktritt des Vorstandes 

Im Rahmen des heutigen Heimspiels präsentierte die Fanszene zahlreiche Transparente gegen die Führungsebene. „Um eure Fehler zu kaschieren, versucht ihr die Fanszene zu ruinieren! Vorstand raus!“, stand etwa auf einem Banner geschrieben.

Vor allem AG-Vorstand Markus Kraetschmer, der schon seit längerer Zeit keinen guten Stand mehr bei den eigenen Fans genießt, wurde von der Szene zum Rücktritt aufgefordert: „Mit dem Stadionbau verkalkuliert, werden die letzten Fans paniert! Nun sagen wir es klipp und klar, unser Untergang ist durchaus nah! Nur ein Rücktritt kann uns retten: MK schleich dich, mach’s für unsere Violetten!“, lautete die klare Botschaft. 

Markus Kraetschmer äußerte sich nach dem Spiel in der Mixed Zone der Generali-Arena ausführlich zu den Anfeindungen der eigenen Fans. 

Hier gibt es das gesamte Statement von Markus Kraetschmer


Quelle: YouTube

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten