Wut-Rede: Toni Polster fordert Austria-Vorstand Kraetschmer zum Rücktritt auf!

Austria-Sportvorstand Peter Stöger verriet am Montagabend in der Sky-Sendung Talk und Tore, dass der FK Austria Wien heuer aufgrund des finanziellen Engpasses auf ein Wintertrainingslager sowie auf eine Weihnachtsfeier verzichten wird (Ligaportal berichtete: Wegen finanzieller Probleme: Austria Wien streicht Wintertrainingslager und Weihnachtsfeier!). Diese Nachricht verärgerte Toni Polster derart, dass die violette Klub-Ikone in einem Video auf Instagram Austria-Vorstand Markus Kraetschmer zum Rücktritt auffordert. „Lieber Markus Kraetschmer! Was du mit unserer Austria in den letzten fünf, sechs Jahren gemacht hast, das ist eine Frechheit“, wütet der 55-Jährige. 

Foto: Ligaportal

Toni Polster wütet: "Lieber Markus, bitte wende weiteren Schaden von der Austria ab und zieh die Reißleine"

„Wir haben keine Mannschaft und wir haben kein Geld und nachweislich warst du bei jedem Transfer beteiligt, der schiefgegangen ist und das waren in den letzten Jahren ungefähr 25 zirka. Bitte Markus, zieh die Reißleine oder Herr Hensel bitte greifen Sie ein, denn das ist einer Austria vollkommen unwürdig”, führt der Wiener seine „Wut-Rede“ fort. 

„Ich biete gerne an, dass die Austria ein Trainingslager auf dem Viktoria-Platz machen könnte und wir werden dafür sorgen, dass die Austria ein gutes Mittagessen bekommt", unterbreitet Polster seinem Herzensklub ein ironisches Angebot. 

"Lieber Markus, bitte wende weiteren Schaden von der Austria ab und zieh die Reißleine", richtet der ehemalige Top-Torjäger nochmals den Appell an den AG-Vorstand der Violetten.  

Die Wut-Rede von Toni Polster im Video


 

Zum Video auf Instagram

 

Spielplan Tipico Bundesliga

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten