Eine Million Euro: SCR Altach investiert in die Nachwuchsinfrastruktur!

Nach der Modernisierung des Stadions mit der Errichtung zweier neuer Hintertortribünen wird beim SCR Altach auch im Jahr 2020 fleißig gebaut. Wie der westlichste Bundesligist bekannt gibt, bekommt der Nachwuchs des SCRA eine neue sportliche Heimat bei der Cashpoint-Arena. Damit sollen rund 300 Nachwuchskicker des SCR Altach vom Sportplatz Riedle im Zentrum Altachs ins neue Areal bei der Cashpoint-Arena übersiedeln. Diese neue sportliche Heimat wird hinter der Nord-Ost-Ecke der Cashpoint-Arena entstehen. 

In Altach wird auch im Jahr 2020 fleißig gebaut. Foto: Cashpoint SCR Altach

So wird das Projekt finanziert

Anfang der vergangenen Woche genehmigte die Gemeinde Altach das Budget von knapp einer Million Euro für Investitionen in die Nachwuchsinfrastruktur des Bundesligisten. Einen Teil der Eigenfinanzierung konnte der SCR Altach bei einer Jubiläumstombola sicherstellen. Diese brachte einen Betrag von über 23.000 Euro ein. 

Christoph Längle, Geschäftsführer SCR Altach: „Uns ist es ein großes Anliegen, nach den Investitionen in die Infrastruktur unserer Profimannschaft, auch für den Nachwuchs die infrastrukturellen Bedingungen zu schaffen, die es braucht, um sportlich erfolgreich zu arbeiten. Beim SCRA bekommen knapp 300 Kinder das ganze Jahr über die Möglichkeit, einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nachzugehen. Der große Dank des SCRA gilt der Gemeinde Altach, die dies honoriert und uns mit ihrer Unterstützung auch zukünftig die Möglichkeit gibt, unserem Nachwuchs beste Trainingsbedingungen zu bieten. Und auch wir als SCR Altach werden selbstverständlich unseren finanziellen Beitrag leisten.“

23.000 Euro der Eigenfinanzierung stellte man bei einer Tombola sicher. Foto: Cashpoint SCR Altach

Tipico Bundesliga Tabelle

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten