Die tipico Bundesliga geht morgen mit einer Runde der Angstgegner für die Titelkandidaten Red Bull Salzburg und Rapid Wien weiter. Am vergangenen Wochenende bewies Ligaportal-Experte Helge Payer sein Fachwissen, als er die Siege von Salzburg und Austria Wien vorhersagte. Beim Sieg der Austria über Ried bewies Payer beinahe hellseherische Fähigkeiten: Er sagte nicht nur das Resultat (3:1) richtig voraus, sondern auch, dass es trotz des klaren Ergebnisses eine enge Partie werden würde. Alle Spiele gibt es im Ligaportal LIVETICKER!

Sa, 12.03.2016, 16:00 Uhr

RZ Pellets WAC - FC Red Bull Salzburg

RZ Pellets WACFC Red Bull Salzburg

"Der WAC ist die drittbeste Heimmannschaft und hat zuhause die zweitwenigsten Tore bekommen. Beide Mannschaften sind in Form, es ist ein Topspiel. Salzburg wird es nicht schaffen, den WAC zuhause zu besiegen."

Sa, 12.03.2016, 18:30 Uhr

SK Rapid Wien - FC Flyeralarm Admira

SK Rapid WienFC Flyeralarm Admira

"2005, als wir Meister geworden sind, haben wir ein paar Runden vor Schluss auswärts gegen die Admira gewonnen. Ferdinand Feldhofer erzielte damals das berühmte Schultertor. Für Rapid wird es ein kleines Revival geben, sie werden sich kurz vor Schluss durchsetzen."

Sa, 12.03.2016, 18:30 Uhr

SV Guntamatic Ried - SC Cashpoint Rheindorf Altach

SV Guntamatic RiedSC Cashpoint Rheindorf Altach

"In diesem Spiel werden wenig Tore fallen. Das riecht nach einem 0:0, weil keiner verlieren will. Vielleicht wird sich auch eine Mannschaft knapp mit 1:0 durchsetzen."

Sa, 12.03.2016, 18:30 Uhr

SV Grödig - SV Mattersburg

SV GrödigSV Mattersburg

"Hier nehme ich einen Risiko-tipp. Grödig muss wieder einmal etwas zeigen, wenn sie unten noch einmal rauswollen. Für sie ist es der Tag X, sie werden alles reinhauen und den Tag X nützen."

So, 13.03.2016, 16:30 Uhr

SK Sturm Graz - FK Austria Wien

SK Sturm GrazFK Austria Wien

"Bei diesem Spiel bin ich TV-Experte. Sturm Graz darf sich eigentlich keinen Ausrutscher leisten. Austria Wien ist aber die beste Auswärtsmannschaft und in einem kleinen Formhoch, deshalb werden sie gewinnen."