Die Saison in der Tipico Bundesliga nähert sich mit Riesenschritten der Sommerpause, steht doch am kommenden Wochenende bereits die 35. Runde auf dem Programm. Unser Bundesliga-Experte Gerhard Schweitzer hat sich auch diesmal Zeit genommen und alle fünf Partien der vorletzten Runde getippt.  

 

So, 20.05.2018, 16:30 Uhr

FC Red Bull Salzburg - SV Mattersburg

FC Red Bull SalzburgSV Mattersburg

"Für Salzburg ist es eine perfekte Meisterfeier und schön, vor eigenem Publikum die Meisterschale überreicht zu bekommen. Ich habe diese tolle Atmosphäre schon einmal genießen dürfen. Wir waren damals mit Ried (Anm.: 2014) der Gegner, als Salzburg die Meisterschale überreicht bekommen hat. Der Meister wird vor Heimpublikum nochmal alles abrufen, um den möglichen Punkterekord zu schaffen."

So, 20.05.2018, 16:30 Uhr

SK Sturm Graz - FC Flyeralarm Admira

SK Sturm GrazFC Flyeralarm Admira

"Für Sturm war es wirklich eine perfekte Woche. Sie haben zweimal vor einer tollen Kulisse wichtige Erfolge gefeiert. Der Admira muss ich wie schon in der letzten Woche zu dieser Saison gratulieren. Man darf auch nicht vergessen, welche Schwierigkeiten es am Anfang der Saison gab. Neuer Trainer, zahlreiche Abgänge usw. Beide Mannschaften können befreit aufspielen und den Zuschauern ein tolles Match bieten."

So, 20.05.2018, 16:30 Uhr

SK Rapid Wien - SC Cashpoint Rheindorf Altach

SK Rapid WienSC Cashpoint Rheindorf Altach

"Ich war ein wenig über die Aussagen nach dem Spiel gegen Salzburg verwundert. Es war ein Kniefall vor dem Meister, der das Cup-Finale verloren hat und erschöpft war. Sich dann mit einer Dreier- bzw. Fünferkette reinzustellen – da ist jemanden etwas eingefallen, was nicht gepasst hat. Das geht ganz klar auf die Kappe des Trainers. Jetzt ist Rehabilitation angesagt und ich denke, dass Rapid gewinnen wird."

So, 20.05.2018, 16:30 Uhr

spusu SKN St. Pölten - FK Austria Wien

spusu SKN St. PöltenFK Austria Wien

"Bei St. Pölten ist ein Aufschwung zu erkennen. Die Spieler glauben an sich und rufen ihre Leistungen ab. Die Performance der Austria gegen den WAC war indiskutabel. Jetzt wird es interessant zu sehen, was sich transfermäßig bei ihnen in den nächsten zwei Monaten tut."

So, 20.05.2018, 16:30 Uhr

LASK - RZ Pellets WAC

LASKRZ Pellets WAC

"Der LASK wird nach den beiden Niederlagen versuchen, wieder in die Spur zu finden. Ich bin mir sicher, dass sie wieder sehr fokussiert auftreten werden, um den dritten Platz vielleicht noch zu erreichen. Der WAC hat zwar zuletzt in die Spur gefunden, tut sich aber auswärts immer schwer."

Gerhard Schweitzer
Zur Person Gerhard Schweitzer

Gerhard Schweitzer fungiert bereits seit mehreren Jahren als Experte für ligaportal.at. Die erfolgreichste bzw. längste Zeit während seiner Trainerlaufbahn erlebte der nunmehr 56-Jährige bei der SV Ried. Zunächst noch als Co-Trainer der zweiten Mannschaft, wurde er im Sommer 2001 zum Co-Trainer von Paul Gludovatz befördert, ehe er von März 2002 bis Mai 2003 sogar als Cheftrainer der Wikinger agierte.

2006 heuerte Gerhard Schweitzer als U19-Coach in der Akademie des FC Red Bull Salzburg an. Zur selben Zeit bildete er zusammen mit Paul Gludovatz ein kongeniales Trainergespann für Österreichs U20-Nationalteam, das 2007 bei der WM in Kanada den sensationellen vierten Platz belegt hatte. Ein Jahr nach diesem Triumph folgte die Rückkehr nach Ried, wo er bis zu seinem Abschied im Jahr 2015 gleich dreimal als Interimstrainer einspringen musste.

Danach war Schweitzer sowohl als Trainer als auch als Sportlicher Leiter bei Union Vöcklamarkt aktiv. Nach seinem kurzen Engagement bei ASKÖ Oedt kehrte Gerhard Schweitzer als Chefscout zur SV Ried zurück. Außerdem agiert der gebürtige Oberösterreicher zurzeit gemeinsam mit Heinz Hochhauser als Scout des israelischen Nationalteams.