Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Expertentipp

Tipico Bundesliga 18/19: Gerhard Schweitzers Expertentipp Runde 13

Die Bundesliga-Saison 2018/19 bringt diverse Veränderungen mit sich. Neben der Aufstockung von zehn auf 12 Klubs, einem neuen Spielmodus sowie geänderten Anstoßzeiten wird etwa auch mit einem einheitlichen Ligaball gekickt. Es lässt sich also mit Fug und Recht behaupten, dass in der neuen Spielzeit kein Stein auf dem anderen bleibt. Aber eine Sache bleibt unverändert: Gerhard Schweitzer wird wie schon in den letzten beiden Spielzeiten als Bundesliga-Experte für Ligaportal fungieren und alle 195 Spiele der neuen 12er-Liga tippen.

Sa, 03.11.2018, 17:00 Uhr

SK Sturm Graz - FC Wacker Innsbruck

SK Sturm GrazFC Wacker Innsbruck

"Ich gehe davon aus, dass Sturm die kommenden beiden Heimspiele gewinnen wird. Nach dem Spiel gegen Hartberg werden sie sich gedacht haben: „Wie kann es sein, dass man gegen den ‚kleinen Bruder‘ verliert?“ Im Fußball ist es halt so: Hartberg ist zurzeit die Mannschaft der Stunde. Sturm muss sich jetzt auf die eigenen Stärken besinnen, sie haben auch die Qualität, um sich für die Meistergruppe zu qualifizieren. Vizemeister wird sich in dieser Saison wohl nicht ausgehen - dafür reicht wiederum die Qualität nach dem großen Kaderumbruch im Sommer nicht."

Sa, 03.11.2018, 17:00 Uhr

FC Flyeralarm Admira - TSV Prolactal Hartberg

FC Flyeralarm AdmiraTSV Prolactal Hartberg

"Ich möchte Herrn Geyer keinesfalls Qualität absprechen, aber seine Bestellung ist ein Schlag ins Gesicht für sämtliche hervorragende Trainer in der 2. Liga bzw. derzeit arbeitslose Trainer wie etwa Baumi (Anm.: Gerald Baumgartner). Da kann man als Profitrainer in Österreich schon mal verzweifeln. Ich denke, dass dieser Trainerwechsel auch die Spieler sehr überrascht hat. Es wird jetzt wieder eine Zeit lang dauern, um die Philosophie des neuen Trainers zu verinnerlichen. Sein Wissen um die Schnittstellen im Klub hin oder her - er muss ganz einfach gewinnen. Jetzt wartet mit Hartberg eine sehr schwere Aufgabe auf die Admira. Die kommen mit einer breiten Brust in die Südstadt. Ich muss an dieser Stelle betonen, dass das Trainerteam rund um Markus Schopp hervorragende Arbeit leistet. Sie spielen mutig, haben eine tolle Philosophie, die auf die Spieler zugeschneidert ist."

Sa, 03.11.2018, 17:00 Uhr

SKN St. Pölten - LASK

SKN St. PöltenLASK

"Ob mit oder ohne Kühbauer: St. Pölten hätte diesen zweiten Platz wohl ohnehin nicht halten können. Dass dort nach zwei Liga-Niederlagen unter dem neuen Trainer Ernüchterung eintritt, ist auch klar. Ich denke, sie werden es schwer haben, sich über dem sogenannten Strich zu halten. Der LASK kommt mit einer breiten Brust. Jeder Spieler weiß, wo er Leistung abrufen muss. Jeder weiß, wie es geht - vom Buschauffeur bis zum Ramsebner (lacht). Sie sind für mich aktuell die zweitbeste Mannschaft in Österreich und das werden sie auch in St. Pölten zeigen."

So, 04.11.2018, 14:30 Uhr

FC Red Bull Salzburg - SV Mattersburg

FC Red Bull SalzburgSV Mattersburg

"Man hat gegen den LASK gesehen, dass die Salzburger, wenn sie nicht mit der absoluten Top-Elf spielen, nicht ganz so stabil sind. Dort war ihre Bank sehr prominent besetzt. Ich denke, dass sie jetzt speziell zu Hause die Zügel wieder anziehen und Vollgas geben werden. Mattersburg punktet fleißig und spielt momentan effizient. Jeder Punkt gegen Salzburg wäre für sie ein Bonus."

So, 04.11.2018, 14:30 Uhr

FK Austria Wien - RZ Pellets WAC

FK Austria WienRZ Pellets WAC

"Ein sehr interessantes Spiel. Die Austria steht in der Meisterschaft unter Zugzwang und sollte endlich wieder einen Heimdreier einfahren. Der WAC ist sehr gefährlich, spielt vor allem in der Offensive einen guten Fußball und wird - dank der Ergebnisse in der Meisterschaft und trotz der Cup-Niederlage gegen Rapid - mit Selbstvertrauen nach Wien reisen. Es wird auch spannend sein zu sehen, wie es beide Trainer taktisch anlegen werden. Ich tippe auf eine ausgeglichene Partie - 1:1."

So, 04.11.2018, 17:00 Uhr

SC Cashpoint Rheindorf Altach - SK Rapid Wien

SC Cashpoint Rheindorf AltachSK Rapid Wien

"Altach zählt nicht unbedingt zu den Lieblingsgegnern von Rapid. Ich denke, es wird eine ganz offene Partie. Die Altacher haben sich in der Liga zuletzt etwas gefangen, stehen ganz gut und sind recht effizient. Rapid muss einfach schauen, dass sie Kontinuität hineinbringen und in den nächsten Wochen möglichst viele Punkte holen. Sie sollten schauen, dass sie bis zur Winterpause unter den Top sechs sind."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste tipico-Bundesliga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter