Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Expertentipp

Tipico Bundesliga 18/19: Gerhard Schweitzers Expertentipp Runde 14

Die Bundesliga-Saison 2018/19 bringt diverse Veränderungen mit sich. Neben der Aufstockung von zehn auf 12 Klubs, einem neuen Spielmodus sowie geänderten Anstoßzeiten wird etwa auch mit einem einheitlichen Ligaball gekickt. Es lässt sich also mit Fug und Recht behaupten, dass in der neuen Spielzeit kein Stein auf dem anderen bleibt. Aber eine Sache bleibt unverändert: Gerhard Schweitzer wird wie schon in den letzten beiden Spielzeiten als Bundesliga-Experte für Ligaportal fungieren und alle 195 Spiele der neuen 12er-Liga tippen.

Sa, 10.11.2018, 17:00 Uhr

SK Sturm Graz - SKN St. Pölten

SK Sturm GrazSKN St. Pölten

"Ich denke, dass es bereits in der Sommertransferperiode Spannungen zwischen Vogel und Kreissl gegeben hat. Zwischenmenschlich wird es einfach nicht mehr gepasst haben. Eine Sache hat Kreissl richtig angemerkt: Dadurch, dass bereits nach 22 Runden eine wichtige Entscheidung in der Meisterschaft fällt, ist der Druck immens hoch. Ich bin mir sicher, dass er bis zur Winterpause weiterarbeiten hätte dürfen, wenn es das alte Ligaformat noch gäbe. Ich glaube nicht, dass der Trainerwechsel eine großartige Befreiung für die Spieler ist. Trotzdem denke ich, dass sie gegen St. Pölten den Dreier einfahren werden - dann würde in der Länderspielpause zumindest etwas Ruhe einkehren. St. Pölten zuletzt mit einer ansprechenden Leistung gegen den LASK. Sie müssen sich jetzt jeden Punkt hart erarbeiten."

Sa, 10.11.2018, 17:00 Uhr

LASK - FC Flyeralarm Admira

LASKFC Flyeralarm Admira

"Stimmt, der LASK ist seit fünf Liga-Spielen ohne Sieg. Aufgrund der Leistungen in den letzten Spielen ist das vielleicht etwas verwunderlich. Gegen Innsbruck und Salzburg haben sie hervorragende Leistungen gezeigt, haben aber aus verschiedenen Gründen keinen Dreier eingefahren - Das passiert halt. Die Admira hat gegen Hartberg Pech gehabt. Eine Aussage von Ernst Baumeister kann ich nicht teilen: Ich bin nicht der Meinung, dass die Admira - mit den Abgängen im Sommer und so wie sie jetzt dasteht - über den Strich gehört."

Sa, 10.11.2018, 17:00 Uhr

FC Wacker Innsbruck - SC Cashpoint Rheindorf Altach

FC Wacker InnsbruckSC Cashpoint Rheindorf Altach

"Innsbruck-Altach 1:1 Das Defensivkonzept der Innsbrucker ist der absolut richtige Weg. War eigentlich klar, dass sie so spielen müssen. Sie sind jetzt relativ gut dabei. Altach hat mir gegen Rapid vor allem im technischen und taktischen Bereich gefallen - besonders in der zweiten Halbzeit. Auch im läuferischen Bereich haben sie eine gute Leistung gezeigt. Das wird jetzt aber eine ganz andere Partie, weil sie das Spiel machen müssen."

So, 11.11.2018, 14:30 Uhr

SV Mattersburg - TSV Prolactal Hartberg

SV MattersburgTSV Prolactal Hartberg

"Mattersburg hätte beinahe einen überraschenden Punkt gegen Salzburg gemacht. Das Defensivkonzept war in Ordnung - anders hätten sie dort sowieso nicht auftreten können. Ich muss aber ganz klar sagen, dass sie zu Hause anders auftreten und viel mutiger spielen. Bei Hartberg hat man gemerkt, dass sie zurzeit mit einer breiten Brust auftreten. Dass sie momentan mit einer Leichtigkeit Fußballspielen. Der Last-Minute-Treffer gegen die Admira passt zur derzeitigen Situation - Das muss man sich aber hart erarbeiten, sowas kommt nicht von allein. Ich glaube, dass sie einen Punkt entführen werden."

So, 11.11.2018, 14:30 Uhr

RZ Pellets WAC - SK Rapid Wien

RZ Pellets WACSK Rapid Wien

"Der WAC hat mir unheimlich gefallen. In vielen Facetten: Wie man auswärts auftritt, wie man technisch spielt, wie man sich von einem zweimaligen Rückstand nicht verrückt machen lässt. Bei Rapid weiß man momentan nicht genau, wo der Weg hinführt: Spielt man dominant? Spielt man auf Konter? Spielt man Pressing? Aktuell ist das eine sehr schwierige Phase, vor allem auch wegen des Europacups."

So, 11.11.2018, 17:00 Uhr

FK Austria Wien - FC Red Bull Salzburg

FK Austria WienFC Red Bull Salzburg

"Bei der Austria wurden nach dem Spiel gegen Wolfsberg bestimmt schärfere Töne angeschlagen. Bei der Austria weiß man nicht genau was man spielen will. Ich sehe auch keinen einzigen Führungsspieler - Da ist noch der Patrick Pentz derjenige, der am ehesten die Führung übernimmt. Salzburg ist punktemäßig top. Zu dieser Zeit 12 Punkte vorne zu sein, ist unglaublich. Was man derzeit vielleicht etwas bemängeln kann, sind die Entscheidungen, die sie im letzten Drittel treffen. Der Finalpass kommt oftmals nicht an. Alles andere ist stark. Ich glaube, dass sie in Wien gewinnen werden."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste tipico-Bundesliga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter