Tipico Bundesliga Finaldurchgang 2019: Gerhard Schweitzers Expertentipp Runde 23

Die Bundesliga-Saison 2018/19 bringt diverse Veränderungen mit sich. Neben der Aufstockung von zehn auf 12 Klubs, einem neuen Spielmodus sowie geänderten Anstoßzeiten wird etwa auch mit einem einheitlichen Ligaball gekickt. Es lässt sich also mit Fug und Recht behaupten, dass in der neuen Spielzeit kein Stein auf dem anderen bleibt. Aber eine Sache bleibt unverändert: Gerhard Schweitzer wird wie schon in den letzten beiden Spielzeiten als Bundesliga-Experte für Ligaportal fungieren und alle 195 Spiele der neuen 12er-Liga tippen. Nach Beendigung des Grunddurchgangs werden in den nächsten zwei Monaten in der Meister- und Qualifikationsgruppe der Meistertitel, die Europacupstartplätze sowie der Absteiger ausgespielt. 

Sa, 30.03.2019, 17:00 Uhr

SC Cashpoint Rheindorf Altach - SV Mattersburg

SC Cashpoint Rheindorf AltachSV Mattersburg

"Für den neuen Trainer war es wichtig, dass er zehn Tage Zeit hatte, die Mannschaft vorzubereiten. Er wird sich in dieser Zeit ein Bild gemacht haben. Ich bin mir sicher, dass da neuer Schwung reingekommen ist und sie mit der richtigen Herangehensweise Erfolg haben werden. Mattersburg ist knapp an der Meistergruppe gescheitert. Ich denke, dass sie in der Qualifikationsgruppe um den siebenten Platz mitspielen können. Ich tippe allerdings auf einen knappen Heimsieg von Altach."

Sa, 30.03.2019, 17:00 Uhr

TSV Prolactal Hartberg - FC Wacker Innsbruck

TSV Prolactal HartbergFC Wacker Innsbruck

"Für Innsbruck werden die Spiele - wie für alle anderen auch - immer weniger. Jetzt haben sie nur noch zehn, um den Abstieg abzuwenden. Sie müssen nun beginnen, auch auswärts zu punkten. Und damit sollte Innsbruck schon in Hartberg starten. Es wird interessant sein zu sehen, wie die Herangehensweise sein wird. Ob sie einen Ballbesitzfußball praktizieren oder die Tugenden im Abstiegskampf richtig einsetzen. Hartberg spielt eine sehr ordentliche Saison als Aufsteiger. Sie schätzen sich auch richtig ein. Die letzten Partien zwischen diesen beiden Mannschaften waren alle sehr knapp (inklusive der Cup-Partie)."

Sa, 30.03.2019, 17:00 Uhr

SK Rapid Wien - FC Flyeralarm Admira

SK Rapid WienFC Flyeralarm Admira

"Ich glaube, dass es für Rapid aufgrund des guten Starts ins Frühjahr schon ein kleiner Schock war, die Quali für die Meistergruppe nicht zu schaffen. Sie haben es aber nicht im Frühjahr, sondern bereits im Herbst verloren. Jetzt müssen sie aufpassen, dass sie die Situation richtig einschätzen. Gegen diese fünf verbleibenden Mannschaften geht es dann nämlich um den sogenannten Abstieg. Da rückt dann plötzlich die Vorsicht in den Vordergrund. Die Admira hingegen hat gut begonnen und ich denke, dass es in den nächsten Spielen so weitergehen könnte. Ob sie um den siebenten Platz noch mitspielen können, wird sich zeigen. Vielleicht kommt wieder einmal ein kleiner Wackler - dann wird es nicht mehr möglich sein."

So, 31.03.2019, 14:30 Uhr

SK Sturm Graz - spusu SKN St. Pölten

SK Sturm Grazspusu SKN St. Pölten

"Sturm muss diese Euphorie von diesem kleinen Endspiel gegen Austria mitnehmen. Ich denke, dass das gelingen wird. Die Trainerdiskussion bei St. Pölten ist schon etwas seltsam. Da muss man sich fragen, welchen Trainertyp sie sich nach dem Abgang von Didi Kühbauer ausgesucht haben. Sollte die Performance in Graz nicht passen, wird die Trainerdiskussion wieder aufkommen. Ob der Trainer bleibt, wird davon abhängen, wie sich St. Pölten präsentiert. Die ganze Situation ist schon sehr unglücklich."

So, 31.03.2019, 14:30 Uhr

RZ Pellets WAC - LASK

RZ Pellets WACLASK

"Ein schöner Auftakt in die Meistergruppe für den WAC. Ich habe es letztens schon erwähnt: Die Klubs werden jetzt versuchen, die Serie des LASK zu brechen. Ich traue dem WAC zwar keinen Sieg, aber zumindest einen Punkt gegen den LASK zu. Mit dem LASK kommt natürlich die Mannschaft der Stunde nach Wolfsburg. Vielleicht wird es aufgrund der Punkteteilung nochmal spannend um die Meisterschaft. Den Europacupplatz haben sie praktisch schon geschafft."

So, 31.03.2019, 17:00 Uhr

FC Red Bull Salzburg - FK Austria Wien

FC Red Bull SalzburgFK Austria Wien

"Salzburg wird alles daran setzen, zwei Titel zu holen. Der eine oder andere Spieler muss einfach ausblenden, was im Sommer in Sachen Transfers passieren wird. Marco Rose wird vermutlich wieder einigen jungen Spielern die Chance geben, sich in der ersten Mannschaft zu beweisen. Den Weg werden sie so fortsetzen. Die Austria befindet sich in aktuell in einer schwierigen Situation. Man weiß offenbar nicht so recht, wie man mit der Trainergeschichte und der Meistergruppe umgehen soll. Alles ist ein bisschen mit Unsicherheit bedacht."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten