Tipico Bundesliga 2019/20: Gerhard Schweitzers Expertentipp Runde 2

Die Bundesliga-Spielzeit 2019/20 nimmt hoffentlich einen ähnlich spannenden Verlauf wie die Premierensaison der 12er-Liga. Das Gerangel um die begehrten sechs Plätze in der Meistergruppe wird wohl auch in diesem Jahr groß sein. Im anschließenden dramatischen Finaldurchgang wird wieder über Meistertitel, Europacup und Abstieg entschieden. Unser Bundesliga-Experte Gerhard Schweitzer wird wie gewohnt als Orakel für Ligaportal fungieren und alle 195 Spiele der Tipico Bundesliga Saison 2019/20 tippen.

Sa, 03.08.2019, 17:00 Uhr

FK Austria Wien - LASK

FK Austria WienLASK

"Ich glaube, dass nicht nur die Verantwortlichen von Austria Wien, sondern ganz Österreich über diese Auftritt gegen Tirol baff war. Das hat sich die Austria ganz anders vorgestellt. Das war nicht das wahre Gesicht der Austria - das kann kein zweites Mal sein. Ich bin nicht ganz der Meinung, dass beim ersten Spiel des LASK viel von Oliver Glasner zu sehen war. Vereinzelt war die alte Taktik zu sehen, doch in der zweiten Hälfte war dann doch ein Rückzug angesagt, was man im letzten Jahr nicht gesehen hat. Es war aufgrund der ganzen 90 Minuten ein verdienter Sieg, wo das Positive überwogen hat. Jetzt gilt es, bei der Austria nachzusetzen."

Sa, 03.08.2019, 17:00 Uhr

SC Cashpoint Rheindorf Altach - WSG Swarovski Tirol

SC Cashpoint Rheindorf AltachWSG Swarovski Tirol

"Der Auftritt der Altacher beim LASK ist mir in der ersten Phase etwas ängstlich vorgekommen. In der zweiten Halbzeit wurden sie dann mutiger. Man muss auch ganz klar betonen, dass beide Gegentore aus individuellen Fehlern entstanden sind - sowas darf normalerweise nicht passieren. Sie werden im Westderby versuchen, den ersten Sieg einzufahren. Swarovski Tirol hatte am vergangenen Samstag einen Tag, den man sich nur wünschen konnte. Ein unglaublicher Auftritt. Sie haben die eigene Leistung abgerufen, die man einfach bringen muss - haben Euphorie reingehaut. Jetzt muss man allerdings schauen, wie sie auswärts zurecht kommen. Das wird nämlich anders als in der zweiten Liga."

Sa, 03.08.2019, 17:00 Uhr

TSV Prolactal Hartberg - FC Flyeralarm Admira

TSV Prolactal HartbergFC Flyeralarm Admira

"Hartberg ist besser aufgetreten als im letzten Frühjahr. Sie hätten sich den einen oder anderen Punkt verdient gehabt. Über die Schiedsrichterentscheidung braucht man jetzt nicht mehr zu diskutieren - dazu hat der Tormann (Rene Swete; Anm. d. Red.) bereits alles gesagt. Bei der Admira hat man sich den Start auch anders vorgestellt. Vielleicht ist die Mannschaft zu jung, sie werden Geduld brauchen. Es ist ähnlich wie im letzten Herbst, wo sie relativ großes Risiko eingegangen sind."

So, 04.08.2019, 17:00 Uhr

FC Red Bull Salzburg - SV Mattersburg

FC Red Bull SalzburgSV Mattersburg

"Mein letzter Tipp für das Spiel Rapid gegen Salzburg (1:0, Anm.) war auch ein bisschen mit Hoffnung bezogen, dass die Liga etwas spannender wird. Der Auftritt der Salzburger war für die erste Runde überragend, auch, wenn man noch das ein oder andere verbessern will. Es könnte eine ähnlich eindeutige Angelegenheit wie in der letzten Saison werden. Der Auftritt der Mattersburger war in Ordnung, wenngleich der Sieg glücklich war. Sie sind etwas mutiger in der Spielanlage als letzte Saison."

So, 04.08.2019, 17:00 Uhr

RZ Pellets WAC - SK Sturm Graz

RZ Pellets WACSK Sturm Graz

"Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich den WAC so erwartet habe. Sie haben eine gute Spielanlage und eingespielte Mannschaft. Da wird jetzt interessant zu sehen sein, wie man sich auf den jeweiligen Gegner einstellt, ob da was anderes kommt - vor allem taktisch. Aber das war ein sehr überzeugenden Auftritt für die ersten Runde - 3:0 spricht für sich. Der Spielverlauf im Heimspiel gegen St. Pölten war für die Grazer günstig. Trotzdem war es ein verdienter Heimsieg. Es war auch schön, dass die Fans wieder dabei waren. Ich denke nicht, dass das Rückspiel in der Europa League ein Nachteil für Sturm Graz ist. Bis Sonntag sollten alle Spieler wieder fit sein."

So, 04.08.2019, 17:00 Uhr

spusu SKN St. Pölten - SK Rapid Wien

spusu SKN St. PöltenSK Rapid Wien

"Unglücklicher kann eine Meisterschaft nicht beginnen. Erstes Spiel auswärts, du beginnst mit 0:1, bekommst eine frühe Rote Karte und verlierst das Spiel. Für St. Pölten beginnt die Meisterschaft erst jetzt gegen Rapid, was eine wunderschöne Aufgabe ist. Viele in Österreich haben wohl darauf gehofft, dass die Meisterschaft mit einem Punktgewinn Rapids startet, dass in die Bundesliga mehr Spannung reinkommt. Was ich allerdings schon bemerkt habe: Es war ein körperlich und läuferisch anderer Auftritt von Rapid als etwa im letzten Herbst. Schlecht wäre ein Abgang von Thomas Murg - das täte Rapid in dieser Phase nicht gut."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten