Tipico Bundesliga 2019/20: Gerhard Schweitzers Expertentipp Runde 4

Die Bundesliga-Spielzeit 2019/20 nimmt hoffentlich einen ähnlich spannenden Verlauf wie die Premierensaison der 12er-Liga. Das Gerangel um die begehrten sechs Plätze in der Meistergruppe wird wohl auch in diesem Jahr groß sein. Im anschließenden dramatischen Finaldurchgang wird wieder über Meistertitel, Europacup und Abstieg entschieden. Unser Bundesliga-Experte Gerhard Schweitzer wird wie gewohnt als Orakel für Ligaportal fungieren und alle 195 Spiele der Tipico Bundesliga Saison 2019/20 tippen.

Sa, 17.08.2019, 17:00 Uhr

LASK - WSG Swarovski Tirol

LASKWSG Swarovski Tirol

"Weil nach dem Europacup-Triumph gegen Basel viel von Glück gesprochen wurde: Das Glück hat der Tüchtige. Für die tolle Arbeit in den letzten drei, vier Jahren wurde man nicht nur sportlich, sondern auch finanziell belohnt. Das ist super für den LASK und toll für Österreich. Hoffentlich war das nicht der Höhepunkt, denn wir brauchen einfach starke österreichische Mannschaften im Europacup. Die Rotation bei der Admira ist zwar gut gegangen, doch ich bleibe aber dabei: Der Kader könnte für die Doppelbelastung zu dünn sein. Bei Tirol weiß man vielleicht nicht ganz genau, wie man den Punkt gegen St. Pölten einordnen soll. Phasenweise haben sie toll gespielt, dann sind sie wieder etwas geschwommen. Bisschen enttäuschend ist der Zuschauerzuspruch. Man muss dort eine Euphorie entfachen, um zu bestehen."

Sa, 17.08.2019, 17:00 Uhr

RZ Pellets WAC - SV Mattersburg

RZ Pellets WACSV Mattersburg

"Ich denke, dass man beim WAC die aktuelle Situation richtig einschätzen kann. Dass sie zuletzt trotz zweier sehr starker Leistungen null Punkte geholt haben, ist sicher schwierig für den Kopf, aber das wird sich bestimmt nicht in den Beinen auswirken. Sie haben toll gespielt, müssen das abhaken und punkten. Mattersburg hat es in den ersten Spielen mit einer anderen Philosophie probiert: Sie attackieren weiter vorne, wollen attraktiver spielen und jungen Spieler einbauen. Unter dem Strich stehen allerdings zehn Gegentore in drei Spielen. Da wird man schnell draufkommen und umdenken müssen."

Sa, 17.08.2019, 17:00 Uhr

spusu SKN St. Pölten - FC Red Bull Salzburg

spusu SKN St. PöltenFC Red Bull Salzburg

"St. Pölten hat in Tirol einen absolut beherzten Auftritt hingelegt. Der Eindruck hat sich bestätigt: Die Mannschaft wirkt gefestigter hat in der Offensive gute Szene gezeigt: inklusive Tor des Jahres. Da hätten sich auch durchaus einen Sieg mitnehmen können. Bei Salzburg rennt das Werkl. Sie haben den Vorteil, dass sie nicht - wie in den Jahren zuvor - durch die CL-Qualifikation müssen."

So, 18.08.2019, 17:00 Uhr

FK Austria Wien - FC Flyeralarm Admira

FK Austria WienFC Flyeralarm Admira

"Ich habe das Gefühl, dass man bei der Austria aktuell zur Übertreibung neigt - sowohl was das Positive als auch das Negative betrifft. Vor dem Spiel gegen Mattersburg hat man dort bereits vom Spiel des Jahres gesprochen. Sie hatten einfach keinen guten Start und sollten jetzt in der Spur sein. Anhand der Torausbeute und der Körpersprache hat man gemerkt, dass eine gewisse Befreiung da war. Auch, wenn es den Anschein gemacht hat, dass es die Mattersburger der Austria etwas leichter gemacht haben - Auswärts muss man erst einmal fünf Tore schießen. Bei der Admira setzen sich die Probleme, die man seit Beginn hat, fort. Sie werden kadertechnisch wohl noch nachjustieren müssen. Ich freue mich zwar sehr, dass der Jimmy Hoffer wieder in der Bundesliga spielt, aber sie müssen vor allem auf die Defensive schauen. Acht Gegentore in drei Spielen sind zu viele."

So, 18.08.2019, 17:00 Uhr

SK Sturm Graz - SK Rapid Wien

SK Sturm GrazSK Rapid Wien

"Nach dem guten Start in die neuen Ligasaison hat Sturm zuletzt gegen Hartberg einen Dämpfer erlitten. Sie hätte jedoch auch gut und gerne einen Punkt mitnehmen können. Vielleicht muss der Trainer noch die richtige Mannschaft finden, mit der er dann im Herbst erfolgreich sein möchte. Vor allem bei den Stürmern dürfte er (El Maestro; Anm. d. Red.) noch auf der Suche sein. Bei Rapid ist es aktuell ähnlich wie bei der Austria: Alle verlangen Siege. Rapid holt zuletzt einen Sieg gegen Altach und wird nach dem Spiel ausgepfiffen - das ist für viele unverständlich. Natürlich war es nicht das Gelbe vom Ei, aber das Wichtigste sind immer die drei Punkte."

So, 18.08.2019, 17:00 Uhr

SC Cashpoint Rheindorf Altach - TSV Prolactal Hartberg

SC Cashpoint Rheindorf AltachTSV Prolactal Hartberg

"Altach kann auf den tollen Auftritt gegen Rapid aufbauen. Ich glaube nicht, dass sie schon jemals so viele Chancen im Allianz-Stadion hatten. Hartberg hat zu Hause einen wichtigen Dreier eingefahren und Euphorie entfacht - ähnlich wie im letzten Herbst. Das ist ein sehr gutes Niveau und für Hartberg wirklich super."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten