Tipico Bundesliga 2019/20: Gerhard Schweitzers Expertentipp Runde 7

Die Bundesliga-Spielzeit 2019/20 nimmt hoffentlich einen ähnlich spannenden Verlauf wie die Premierensaison der 12er-Liga. Das Gerangel um die begehrten sechs Plätze in der Meistergruppe wird wohl auch in diesem Jahr groß sein. Im anschließenden dramatischen Finaldurchgang wird wieder über Meistertitel, Europacup und Abstieg entschieden. Unser Bundesliga-Experte Gerhard Schweitzer wird wie gewohnt als Orakel für Ligaportal fungieren und alle 195 Spiele der Tipico Bundesliga Saison 2019/20 tippen. 

Sa, 14.09.2019, 17:00 Uhr

FC Red Bull Salzburg - TSV Prolactal Hartberg

FC Red Bull SalzburgTSV Prolactal Hartberg

"In der Länderspielpause waren natürlich sehr viele Salzburger unterwegs. Ich glaube aber, dass sie die zwei, drei Tage der Vorbereitung auf das Spiel gegen Hartberg gut nutzen werden und die Serie prolongieren können. Den Hartbergern kam die Pause nicht wirklich gelegen, weil sie sehr gut in Form waren und wirklich hundert Prozent abgerufen haben. Es ist ein Bonusspiel für Hartberg, wo jeder Punkt, den sie mitnehmen können, ein Traum wäre."

Sa, 14.09.2019, 17:00 Uhr

SK Sturm Graz - LASK

SK Sturm GrazLASK

"Ich denke, es war für Sturm sehr wichtig, auch auswärts zu performen. Dass Altach der Lieblingsgegner der Grazer ist, hat sich wieder bewahrheitet. Jetzt müssen sie schauen, dass sie stabil werden und eine ordentliche Stammmannschaft finden. In meiner ersten Analyse schätze ich Sturm ungefähr so stark ein wie im letzten Jahr. Für den LASK war die Länderspielpause wichtig, um durchzuschnaufen und für die anstehenden, schönen Aufgaben in der Europa League Kraft zu tanken. Es ist DAS Highlight in der Vereinsgeschichte. Man hat noch ein, zwei Veränderungen im Kader vorgenommen - das ist für die Breite enorm wichtig."

Sa, 14.09.2019, 17:00 Uhr

SV Mattersburg - WSG Swarovski Tirol

SV MattersburgWSG Swarovski Tirol

"Es schaut fast so aus, als hätten die Mattersburger mit diesem Sieg bei der Admira gerade noch die Kurve gekratzt. Vielleicht haben sie sich in der Länderspielpause auf das besinnt, was Mattersburg in den letzten Jahren erfolgreich gemacht hat. Diesen Trend kann man gegen Tirol fortsetzen. Beim Aufsteiger wird man auch durchgeschnauft haben und ein erstes Resümee gezogen haben. Ich war schon ein bisschen überrascht, dass sie bei der ein oder anderen Position nicht nachjustiert haben. Ich bin sehr gespannt, wie sich das bis zur Winterpause auswirken wird."

So, 15.09.2019, 14:30 Uhr

SK Rapid Wien - FC Flyeralarm Admira

SK Rapid WienFC Flyeralarm Admira

"Bei Rapid herrscht aktuell wieder Ruhe. Punktemäßig sind sie voll dabei, aber leistungsmäßig ist noch Luft nach oben. Jetzt gilt es, ein Spielsystem zu finden. Zuerst war es hinten eine Dreierkette, zuletzt war es dann eine Viererkette. Da wird es interessant sein zu sehen, wie der Trainer weiterarbeitet, um dann das beste System für seine Spieler zu finden. Bei der Admira finde ich es sehr schade, dass schon wieder der Trainer gehen musste. Es war auch in der Vergangenheit so: Spieler verkauft, Baumeister entlassen - Spieler verkauft, Geyer entlassen. Ich kann dem Klaus Schmidt jetzt schon prophezeien, dass vielleicht schon im Winter wieder Spieler verkauft werden. Dann wird es für den Trainer wieder schwer werden - das ist die nackte Wahrheit. Er haut sich in das Abenteuer, das interessant ist, aber es wird schwierig."

So, 15.09.2019, 14:30 Uhr

SC Cashpoint Rheindorf Altach - spusu SKN St. Pölten

SC Cashpoint Rheindorf Altachspusu SKN St. Pölten

"Für Altach war die Niederlage gegen Sturm sicherlich schmerzhaft und auch nicht notwendig. Ich denke, dass in der Länderspielpause klare Worte gesprochen wurden. Auch für die Altacher gilt es, schnell einen Stamm zu finden und sich zusammenzuraufen. Da lautet das Motto ganz einfach: „Punkte müssen her“. Auch für die St. Pöltner war die Niederlage vor der Länderspielpause - vor allem für die Köpfe - nicht wirklich gut, nachdem sie eine Woche zuvor den wichtigen Sieg in Mattersburg eingefahren haben. Es wäre natürlich schön, wenn sie einen Punkt mitnehmen könnten, aber ich tippe auf einen Heimsieg."

So, 15.09.2019, 17:00 Uhr

RZ Pellets WAC - FK Austria Wien

RZ Pellets WACFK Austria Wien

"Der WAC ist aktuell - neben Salzburg - die Mannschaft der Stunde. Sie haben eine super Spielanlage und sind gut im Rhythmus. Da kann man dem Gerhard Struber nur gratulieren. Und jetzt beginnt - wie beim LASK - der spannende Herbst, wo man zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte international dabei sein darf. Das haben sie sich über die letzten Jahre hart erarbeitet und auch verdient. Bei der Austria war es wohl wichtig, dass der Peter Stöger die Wahrheit gesagt hat. Mit seinen Worten hat er hoffentlich die Funktionäre und Spieler wachgerüttelt. Wenn die Worte angekommen sind, wird es fruchten, wenn nicht, wird es genauso weitergehen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten