Spielberichte

SCR Altach gewinnt bei Trainerdebüt von Alex Pastoor gegen Mattersburg!

Alex Pastoor darf sich über einen gelungenen Einstand als neuer Chefcoach des SCR Altach freuen. Die Vorarlberger besiegten am Samstag beim Trainerdebüt des Niederländers den SV Mattersburg mit 2:1. Mattersburg ging dank eines Treffers von Rene Renner mit 0:1 in Führung, doch Christian Gebauer per Traumtor und Mergim Berisha per Elfmeter drehten die Partie zugunsten der Altacher. Damit verbesserten sich die Vorarlberger in der Tabelle der Qualifikationsgruppe der Bundesliga auf Platz vier. Mattersburg ist nach der ersten Niederlage im Frühjahr hinter Rapid zurückgefallen, rangiert zurzeit auf Platz zwei der Quali-Gruppe. 

Christian Gebauer gelang beim 2:1 über Mattersburg ein Traumtor. Foto: GEPA/Red Bull Media

Mattersburg geht aus dem Nichts in Führung - Gebauer gelingt Traumtor 

Neo-Coach Pastoor, der seine Mannschaft in einem 4-4-2-System ins Rennen geschickt hatte, bekam einen schwungvollen Beginn seiner Mannen zu sehen. Bereits wenige Minuten nach Spielbeginn wurden die Vorarlberger gefährlich: Nach zwei Minuten zischte ein Kopfball von Zwischenbrugger nur knapp am Tor vorbei, ehe Kuster bei einem verdeckten Schuss von Gebauer zur Stelle war (10.). Die Altacher blieben überlegen und hatten durch Berisha die nächste Chance auf die Führung, doch die Leihgabe der Bullen rutschte beim Schuss aus und vergab (15.). 

Von den Gästen aus dem Burgenland kam offensiv so gut wie gar nichts, dennoch ging die Elf von Klaus Schmidt in Führung: Renner war bei einem weiten Pass von Ortiz zur Stelle und schoss die Kugel aus spitzem Winkel im Tor - 0:1 (26.). Ein Treffer aus dem Nichts, der die Hausherren etwas aus der Spur brachte. Nichtsdestotrotz durften die Vorarlberger kurz vor der Pause über den verdienten Ausgleich jubeln: Christian Gebauer übernahm ein Zuspiel direkt per Volley und versenkte den Ball sehenswert im Tor des SVM. Tormann Markus Kuster war völlig chancenlos - 1:1 (40.).  

Elfer lässt Altach jubeln

Sieben Minuten nach dem Seitenwechsel kam es zur spielentscheidenden Szene: Ortiz hatte Zech im Strafraum nach einer Freistoßflanke umgerissen. Referee Schüttengruber entschied ohne zu zögern auf Strafstoß, den Mergim Berisha sehr sicher verwandelte - 2:1 (53.). Altach überließ den Burgenländern in weiterer Folge zunehmend das Spielgerät, mit dem die Gäste aber relativ wenig anzufangen wussten. Zu ideenlos agierten die Mannen von Klaus Schmidt im letzten Drittel. Mattersburg konnte den Auftaktsieg von Altach nicht mehr verhindern und kassierte die erste Niederlage im Jahr 2019. 

Stimmen zum Spiel

Alex Pastoor, Trainer SCR Altach: „Ich bin sehr erleichtert. Vor allem die ersten 60- 75 Minuten war die Leistung sehr gut. Wir haben vor allem den Kopf hoch gehalten nach dem Rückstand. Die defensive Kompaktheit hat uns sehr geholfen, wir haben Mattersburg wenig ins Spiel kommen lassen. Auch die Zusammenarbeit war sehr gut. Wir sind als Mannschaft aufgetreten und das ist der größte Erfolg.“

Christian Gebauer, SCR Altach: „Ich habe ihn angenommen, einfach probiert zu schießen und dass er dann so reinfällt, gehört dazu. Man muss halt mal ein bisschen Risiko nehmen.“

Klaus Schmidt, Trainer SV Mattersburg: „Wir waren nicht clever genug, diese 1:0-Führung zumindest mal in die Pause zu bringen. Dann hätten wir uns vielleicht ein wenig leichter getan. So hat Altach einen Schub bekommen. Wir haben Altach zu viele Standardsituationen angeboten. Danach haben sie es gut wegverteidigt. Und nach 55 Minuten war die Partie leider entschieden, weil wir einfach vorne nicht die Power gehabt haben gegen eine tiefstehende Mannschaft gefährlich zu werden.“

Quelle: Sky

Tipico Bundesliga, Qualifikationsgruppe, 23. Runde

Cashpoint SCR Altach - SV Mattersburg 2:1 

Cashpoint-Arena; 4.048 Zuschauer; SR Schüttengruber 

Tore: Gebauer (40.), Mergim Berisha (53./Elfmeter) bzw. Renner (26.)

Altach: Kobras - Anderson, Zech, Netzer, Karic - Meilinger (68./Fischer), Oum Gouet, Zwischenbrugger, Nutz (76./Schreiner) - Gebauer, Mergim Berisha

Masttersburg: Kuster - Fran, Mahrer, Ortiz, Rath (68./Halper) - Jano - Kuen (83./Ertlthaler), Erhardt, Salomon (73./Kvasina), Renner - Pusic 

Geschrieben von Daniel Ringsmuth

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten