Dreierpack! Salzburg-Stürmer Patson Daka düpiert Mattersburg im Alleingang!

Red Bull Salzburg hat seinen Erfolgslauf in der Tipico Bundesliga fortgesetzt und hat einen souveränen 3:0-Auswärtssieg gegen den SV Mattersburg gefeiert. Mann des Spiels war Patson Daka, der mit seinen Saisontreffern zehn und elf bereits in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse gesorgt hatte. In der 94. Minute schnürte der Sambier gar den Dreierpack und zog damit mit Erling Haaland und Shon Weissman gleich. Alle drei halten nach 13 Spielen bei 12 Saisontoren. 

Foto: GEPA/Red Bull Media

Jesse Marsch rotiert in Mattersburg

Beim SV Mattersburg gab es im Vergleich zur 1:3-Niederlage gegen den TSV Hartberg in der Bundesliga gleich vier personelle Umstellungen. Malic, Lercher, Höller und Olatunji rückten für Hart, Kuen, Halper und Bürger in die Startelf der Burgenländer. 

Salzburg-Coach Jesse Marsch veränderte seine Startelf gegenüber dem souveränen Cup-Auftritt gegen Ebreichsdorf auf sechs Positionen. Onguene, Kristensen, Wöber, Junuzovic, Minamino und Hwang rotierten neu in die Mannschaft. 

Daka nutzt zwei haarsträubende Fehler eiskalt 

Der Außenseiter erwischte beinahe einen Traumstart: Jano verlängerte einen langen Einwurf von Lercher Richtung Olatunji, der plötzlich völlig freistehend vor Coronel volley abziehen konnte. Der Brasilianer riss jedoch die Arme nach oben und rettete in höchster Not (2.). Österreichs Serienmeister tat sich gegen die tiefstehenden Hausherren zunächst sehr schwer, fand in den ersten Minuten kein Durchkommen. In der 6. Minute gaben die Salzburger ihren ersten Schuss ab, doch SVM-Keeper Casali war beim Versuch von Daka aus extrem spitzen Winkel jedoch auf dem Posten (7.).

Der haushohe Favorit fand mit Fortdauer der ersten Halbzeit aber stets besser ins Spiel (knapp 80 Prozent Ballbesitz) und hatte die Partie fortan im Griff: Hee-Chan Hwang schickte den pfeilschnellen Daka auf die Reise, der aus spitzem Winkel an Casali scheiterte (15.). Nach etwas mehr als einer halben Stunde machte es Patson Daka besser und schoss die Bullen unter kräftiger Mithilfe von Tino Casali in Führung. Der Mattersburg-Goalie konnte einen hohen Ball nicht sichern und ließ die Kugel durch die Hände gleiten. Daka schaltete am schnellsten und bestrafte den gebürtigen Kärntner für seinen furchtbaren Bock eiskalt - 0:1 (33.).

Kurz vor der Pause legte der Sambier nach: und erneut führte ein individueller Fehler der Burgenländer zu einem Gegentor. Malic köpfelte einen hohen Ball genau vor die Füße von Daka, der aus 20 Metern einfach mal abzog und das Spielgerät unhaltbar ins linke Kreuzeck knallte - 2:0 (40.). Es war bereits das elfte Saisontor des Afrikaners. 

Salzburg schaltet zurück, Daka schnürt Dreierpack 

Salzburg-Trainer Jesse Marsch nahm zur Pause einen Wechsel vor, brachte Stürmer-Star Erling Haaland für Hee-Chan Hwang in die Partie. Auch bei den Gastgebern gab es einen Stürmer-Wechsel: Marko Kvasina kam für Victor Olatunji ins Spiel. Die erste Chance in Halbzeit zwei gehörte den Burgenländern: Andreas Gruber versuchte es per Volley, setze das Leder aber knapp vorbei (46.).

Die Mattersburger gaben sich nicht geschlagen und versuchten weiterhin, sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Patrick Salomon fand nach einem Corner eine gute Torchance vor, doch Salomons Direktabnahme zischte knapp am langen Eck vorbei (59.). Mit Fortdauer der zweiten Halbzeit fanden die Salzburger jedoch zurück in die Partie und hatten das Spiel in weiterer Folge wieder im Griff.

Man mochte es den Bullen jedoch nicht verdenken, dass sie vor dem immens wichtigen Spiel gegen den SSC Neapel in der Schlussphase des Spiels gegen die Bullen nicht mehr  alles investierten. Für einen dritten Treffer sollte es doch noch reichen, weil Patson Daka einfach einen traumhaften Tag erwischte: Casali konnte einen Schuss des eingewechselten Koita nach vorne abwehren, Daka stand goldrichtig und staubte zum 0:3 ab (90.+4).   

Tipico Bundesliga, Grunddurchgang, 13. Runde

SV Mattersburg - Red Bull Salzburg 0:3 (0:2)

Pappelstadion; 2.900 Zuschauer; SR Ciochirca 

Zum Live-Ticker Mattersburg gegen Salzburg

Tore: Daka (33., 41., 90.+4)

Mattersburg: Casali - Höller, Mahrer, Malic, Rath - Jano - Gruber (75./Halper), Erhardt (81./Kuen), Salamon, Lercher - Olatunji (46./Kvasina)

Salzburg: Coronel - Kristensen, Ramalho, Onguene, Wöber - Mwepu, Junuzovic - Minamino (70./Koita), Ashimeru (85./Okugawa) - Daka, Hwang (46./Haaland)

Gelbe Karten: Mahrer (54.)

 

Geschrieben von Daniel Ringsmuth

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten