2. Deutsche Bundesliga

Geldstrafe für Zweitliga-Aufsteiger Magdeburg

Aufsteiger 1. FC Magdeburg muss sich nach dem Gang in die 2. Fußball-Bundesliga mit Altlasten aus der Drittklassigkeit herumschlagen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den Verein wegen dreier Fälle eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 9000 Euro. Dies teilte der Verband am Dienstag mit. Der Verein stimmte dem Urteil zu. Jetzt Fußballreise buchen!

Bei der Aufstiegsfeier unmittelbar nach dem Drittligaspiel gegen Fortuna Köln am 21. April hatten Magdeburger Fans zahlreiche Bengalische Fackeln abgebrannt. Tausende Zuschauer waren in den Innenraum geströmt. Dabei hatte ein Zuschauer eine brennende Fackel in der Hand gehalten.

Darüber hinaus hatten Magdeburger Zuschauer vor der Partie bei den Sportfreunden Lotte am 12. Mai Ballfangnetze abgerissen und einige von ihnen waren in der 88. Minute in den Innenraum gelaufen.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten