Bouhaddouz verlässt St. Pauli Richtung Saudi-Arabien

Der marokkanische Nationalspieler Aziz Bouhaddouz verlässt den Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli und wechselt nach Saudi-Arabien. Der Stürmer geht nach zwei Jahren in Hamburg zum Klub Al-Batin. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Jetzt Fußballreise buchen!

"Aziz ist mit dem Wunsch, den Klub zu verlassen und die neue Herausforderung in Saudi-Arabien anzunehmen, zu uns gekommen, und wir haben seinem Wunsch entsprochen", sagte Sportchef Uwe Stöver.

Bouhaddouz, dessen Eigentor in der Nachspielzeit des WM-Vorrundenspiels gegen Iran (0:1) die Niederlage der Marokkaner besiegelt hatte, erzielte in 56 Spielen für St. Pauli 19 Treffer.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten