1. FC Köln: Mitgliederrat schlägt Wolf als Präsident vor

Der Mitgliederrat des 1. FC Köln hat Werner Wolf (62) für die Wahl des Vereinspräsidenten am 8. September vorgeschlagen. Neben dem früheren Chef einer Großbrauerei nominierte das Gremium zudem Wirtschaftsanwalt Jürgen Sieger (66) und Rennbahn-Chef Eckhard Sauren (47) als Vizepräsidenten. Wie der Zweitligameister mitteilte, sei das Votum des elfköpfigen Rates einstimmig getroffen worden. Vorausgegangen war ein mehrmonatiger Sondierungsprozess. Jetzt Fußballreise buchen!
Schumacher (l.) und Ritterbach (r.) nicht berücksichtigt

Schumacher (l.) und Ritterbach (r.) nicht berücksichtigt

Die noch amtierenden Vizepräsidenten Markus Ritterbach (55) und FC-Torwartlegende Toni Schumacher (65) fanden vom Mitgliederrat keine Berücksichtigung. Beide wurden 2012 an der Seite von Werner Spinner (70) an die Spitze des ersten Bundesligameisters gewählt. Vereinspräsident Spinner legte sein Amt nach internen Querelen im März vorzeitig nieder.

"Wir danken Werner Spinner als ehemaligem Präsidenten sowie den Vizepräsidenten Markus Ritterbach und Toni Schumacher für ihre langjährige erfolgreiche Arbeit und ihre Leistungen für den Verein", teilten Beiratsvorsitzender Karl-Ludwig Kley und Aufsichtsratschef Lionel Souque in einer Erklärung mit: "In einer schwierigen Phase haben sie Verantwortung übernommen und dank intensiver engagierter Arbeit den 1. FC Köln sportlich, wirtschaftlich und organisatorisch positiv weiterentwickelt."

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten