Geldstrafen für Dresden und Heidenheim

Die Zweitligisten Dynamo Dresden und 1. FC Heidenheim sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen Fehlverhaltens ihrer Fans mit Geldbußen bestraft worden. Dresden muss 4800 Euro zahlen, Heidenheim 3000 Euro. Die Urteile sind rechtskräftig. Jetzt Fußballreise buchen!
Dynamo Dresden erhielt eine Geldstrafe

Dynamo Dresden erhielt eine Geldstrafe

Zu Beginn des DFB-Pokalspiels beim TuS Dassendorf am 10. August in Zwickau zündeten Dresdner Zuschauer mindestens acht pyrotechnische Gegenstände. In der 72., 80. und 90. Minute des DFB-Pokalspiels beim SSV Ulm am 10. August wurden im Heidenheimer Zuschauerbereich fünf Bengalische Feuer abgebrannt.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten