Der 1. FC Saarbrücken hat sich mit einem Sieg im Saarland-Derby an die Spitze der 3. Fußball-Liga gesetzt - dicht gefolgt von 1860 München. Saarbrücken gewann beim Aufsteiger SV Elversberg 2:0 (0:0), die Löwen sicherten sich dank Jasper Verlaat (75.) das 1:0 (0:0) gegen den VfB Oldenburg und den zweiten Saisonsieg am 2. Spieltag.
Saarbrücken siegt gegen Elversberg (Foto: POOL/POOL/SID/RONALD WITTEK)
Saarbrücken siegt gegen Elversberg
Foto: POOL/POOL/SID/RONALD WITTEK

Spieler des Tages war jedoch Marvin Pourie vom SV Meppen. Der Stürmer, der vor der Saison aus Würzburg gekommen war, erzielte beim 3:0 (0:0) über den FSV Zwickau innerhalb von 17 Minuten einen Hattrick (75./82./90.+2). Zwickau war nach der Gelb-Roten-Karte für Jan Löhmannsröben (49.) chancenlos, Meppen liegt mit vier Punkten zumindest vorübergehend auf Rang drei.

Die ersten drei Punkte der Saison sammelte Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden durch das 2:0 (1:0) beim Halleschen FC. Der SC Freiburg II gewann bei der SpVgg Bayreuth 1:0 (0:0). Ebenfalls mit 1:0 (1:0) setzte sich Viktoria Köln gegen den SV Wehen Wiesbaden durch.

Am Freitagabend hatten der MSV Duisburg und Rot-Weiss Essen zum Auftakt des 2. Spieltags den 28.200 Zuschauern ein Spektakel geboten. Im Ruhrpott-Duell holte der Aufsteiger ein 0:2 auf. Marvin Bakalorz (6.) und Moritz Stoppelkamp (52.) hatten den MSV in Führung gebracht, Simon Engelmann (67.) und Lawrence Ennali (71.) glichen für Essen aus.

In Elversberg sorgten Saarbrückens Julian Günther-Schmidt (50., Foulelfmeter) und Pius Krätschmer (84.) für den Sieg über die saarländischen Pokal-Helden, die sensationell Bayer Leverkusen aus dem Wettbewerb geworfen hatten. Für Dresden traf Patrick Weihrauch (80.), nachdem Halles Jonas Nietfeld (14.) ein Eigentor unterlaufen war.

 

© 2022 SID