Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Champions League

Dank Moskau: Schalke erreicht Achtelfinale - auch Atletico weiter

Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat als Zuschauer vorzeitig das Achtelfinale der Champions League erreicht. Durch die 0:2 (0:1)-Niederlage des türkischen Meisters Galatasaray Istanbul beim schon ausgeschiedenen russischen Titelträger Lokomotive Moskau stehen die Königsblauen schon vor ihrem Spiel beim FC Porto am Mittwochabend als Teilnehmer an der Runde der letzten 16 fest. Jetzt Fußballreise buchen!
Schalke steht wegen der Schützenhilfe im Achtelfinale

Schalke steht wegen der Schützenhilfe im Achtelfinale

Auch Borussia Dortmunds Gruppengegner Atletico Madrid erreichte eine Runde vor Ende der Gruppenphase das Achtelfinale. Der spanische Vizemeister gewann gegen die vom früheren Welt- und Europameister Thierry Henry trainierte AS Monaco mit 2:0 (2:0). Dortmund kann am Abend mit einem Unentschieden gegen den FC Brügge ebenfalls vorzeitig in die nächste Runde einziehen.

In Moskau traf Grzegorz Krychowiak (43.) auf Vorlage des Ex-Schalkers Jefferson Farfan kurz vor dem Pausenpfiff zur Führung der Gastgeber. Nach dem Wechsel legte Wladislaw Ignatijew (54.) nach. Der frühere Weltmeister und Ex-Schalker Benedikt Höwedes saß bei den Platzherren nur auf der Bank.

Unterdessen kassierte Henry drei Tage nach seinem ersten Sieg als Trainer in Monaco erneut eine Niederlage. Ein frühes Eigentor von Benoit Badiashile (2.) stellte die Weichen für Madrid gegen das Team des Ex-Leverkuseners Benjamin Henrichs früh auf Sieg. Weltmeister Antoine Griezmann (24.) erhöhte noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Monaco zwar den Druck. Die beste Chance vergab jedoch Radamel Falcao in der Schlussphase mit einem verschossenen Handelfmeter (83.). Atleticos Stefan Savic war unmittelbar zuvor für das Handspiel mit Gelb-Rot vom Platz gestellt worden.

 

SID


Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook