Salihamidzic: "Das Spiel komplett aus der Hand gegeben"

Nachdem Bayern München den Gruppensieg in der Champions League mit viel Mühe ins Ziel gerettet hatte, sparte Sportdirektor Hasan Salihamidzic nicht mit Kritik. "Wir haben kein gutes Spiel gemacht, das einzig Positive ist, dass wir Gruppenerster sind", sagte der Bosnier nach dem erkämpften 3:3 (1:0) im letzten Gruppenspiel beim niederländischen Vizemeister Ajax Amsterdam. Jetzt Fußballreise buchen!
Angefressen: Hasan Salihamidzic

Angefressen: Hasan Salihamidzic

Nicht nur die drei Gegentreffer bereiteten Salihamidzic Sorgen. Sondern vor allem auch, dass die Bayern "dauernd unter Druck" waren und sie sich "nur ganz selten befreien" konnten.

Robert Lewandowski (13., 87., Foulelfmeter) und Kingsley Coman (90.) hatten für München getroffen, Ajax konterte durch Dusan Tadic (61., 82., Foulelfmeter) und Nicolas Tagliafico (90.+5). "Wir hätten in der ersten Halbzeit drei, vier Chancen nutzen müssen, aber dann haben wir das Spiel komplett aus der Hand gegeben", monierte Salihamidzic.

Auf wen die Bayern im Achtelfinale treffen, entscheidet sich bei der Auslosung am Montag. Unter den Gruppenzweiten sind auch namhafte Gegner wie der FC Liverpool, Manchester United oder Atletico Madrid. Das Rückspiel findet in München statt.

Zumindest im Hinspiel wird Thomas Müller nicht zur Verfügung stehen. Der 29-Jährige hatte gegen Ajax die Rote Karte gesehen, weil er Amsterdams Tagliafico bei einer unglücklichen Aktion mit dem Fuß am Kopf getroffen hatte (75.).

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten