Champions League: Formcheck vor dem Achtelfinale (Teil 1)

Nur noch 14 Tage bis zum Anpfiff des Achtelfinals der Champions League. Wer ist in Form, wer wird es schwer haben? Wir haben uns die letzten 16 Teams und ihre Formkurve noch einmal genauer angesehen um euch eine momentane Einschätzung der Chancen aller Mannschaften zusammenstellen. Jetzt Fußballreise buchen!

AS Roma vs. FC Porto | Chancen: 50:50
Von den Namen her, könnte es durchaus eine sehr enge Angelegenheit werden. Der FC Porto hat die Königsklasse allerdings schon mal gewonnen. Die Roma war im vergangenen Jahr bis ins Halbfinale vorgedrungen und ist dort am FC Liverpool gescheitert. Die Italiener haben sich im vergangenen Sommer verstärkt und unter anderen auch den französischen Weltmeister Steven N´Zonzi verpflichtet. Der Schwede Robin Olsen kam als Alisson Becker-Ersatz und ist die neue Nummer eins im Tor der Römer. In der Serie A liegt man an der fünften Position und kämpft mit dem AC Milan, Lazio, Sampdoria und Atalanta um den heiß begehrten vierten Startplatz für die Champions League der kommenden Saison. Zuletzt musste die Mannschaft von Trainer Eusebio Di Francesco eine Berg- und Talfahrt auf sich nehmen. Am vergangenen Wochenende verspielte man ein 3:0 gegen Atalanta und musste froh sein noch ein Remis geholt zu haben. Die Portugiesen schwanken ebenfalls. Nach einem Sieg in der Liga gegen Benfica folgte eine Niederlage im Ligapokal-Finale gegen Sporting. Dafür freuten sich die Fans über Heimkehrer Pepe, der nach 13 Jahren wieder im Trikot des FC Porto aufläuft. Die heimische Liga in Portugal hat man im Griff und liegt fünf Zähler vor dem ersten Verfolger Benfica. Wenn du auf dieses Spiel wetten möchtest, dann informiere dich auf bet365 betting über die besten Wettquoten. 

Manchester United vs. Paris Saint Germain | Chancen: 60:40
Die Red Devils haben unter Ole Gunnar Solskjaer wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. In der Liga konnte man nach Mourinho alle sechs artien gewinnen und auch im FA-Cup ist man weiterhin dabei. Es läuft also alles wieder rund im Old Trafford. Zudem sind Marcus Rashford, Romelu Lukaku oder David De Gea in Topform. Aber auch ein von Jose Mourinho oft gescholtener Paul Pogba ist wieder ganz der alte und konnte zuletzt seine Klasse wieder öfter unter Beweis stellen.
Thomas Tuchel hat bei PSG ganz andere Sorgen. Zwar ist man in der französischen Ligue 1 unangefochten an der Spitze, bangt nun aber um Neymar, der wohl gegen ManUnited fehlen wird. Der Brasilianer brach sich, wie schon vor der WM, den rechten Mittelfuß und muss daher ersetzt werden. Wer neben Cavani und Mbappe stürmen wird ist noch nicht klar. Mögliche Kandidaten wären Draxler, Di Maria oder Choupo-Mouting.

Tottenham Hotspur vs. Borussia Dortmund | Chancen: 30:70
Die Spurs haben in den letzten Wochen vermehrt mit Verletzungsausfällen zu kämpfen. Harry Kane und Dele Alli werden wohl auch gegen den BVB nicht zur Verfügung stehen. Moussa Dembele zog es nach China und so müssen Eriksen & Co. es ohne die drei Akteure richten. Ob ein Heung-Min Son und ein Lucas Moura die beiden englischen Teamspieler adäquat ersetzen können bleibt abzuwarten. Zuzmindest zeigte sich im Jänner der Südkoreaner Son in aufsteigender Form. Doch die Leistungen der Mannschaft ließen in den letzten Wochen stark nach.
Dadurch steigen die Chancen für den BVB natürlich enorm. Der Tabellenführer der Deutschen Bundesliga lässt alle Schwarz-Gelben Herzen wieder höher schlagen. Die Neuverpflichtungen wie Paco Alcacer und Axel Witsel haben voll eingeschlagen und ein Marco Reus ist nun wohl endgültig zum Leader dieses Teams geworden. In der aktuellen Form dürften die Spurs wohl kein Gegner auf Augenhöhe sein.

Ajax Amsterdam vs. Real Madrid | Chancen: 40:60
Ajax lehrte im Herbst schon dem FC Bayern das Fürchten. Nun soll der Erfolgslauf in der Champions League auch gegen Titelverteidiger Real Madrid weitergehen. Am Wochenende musste man allerdings eine empfindliche 2:6-Klatsche gegen den Erzrivalen Feyenoord Rotterdam einstecken. Dennoch haben die Niederländer viele Fans mit ihrem erfrischenden Fußball begeistert.
Real Madrid hat sich nach katastrophalen Leistungen in der Liga zuletzt wieder erfangen und sich schon auf Platz 3 hochgearbeitet. Trainer Scolari gab vielen Bankdrückern eine Chance und formte so wieder ein kompakteres Team, auch wenn noch nicht alles nach Wunsch klappt. Vor allem in der Abwehr ist man nach wie vor anfällig. Dies könnte Ajax zu Gute kommen, die ja über eine starke Offensivabteilung verfügen. Doch Reals Anführer und Kapitän Sergio Ramos tritt in letzter Zeit immer häufiger als Torjäger in Erscheinung und gilt berechtigterweise als der wohl torgefährlichste Innenverteidiger der Welt. In La Liga traf der Spanier bereits fünfmal ins Schwarze, vorwiegend per Kopf. Aber auch ein Karim Benzema hat sich in den letzten Wochen wieder gesteigert. Die Königlichen dürften wieder einmal rechtzeitig vor der entscheidenden Phase der Champions League in Form kommen.

Champions League: Formcheck vor dem Achtelfinale - Teil 2

Champions League live

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten