Schalke: Tedesco will niemanden für den Abstiegskampf schonen

Trainer Domenico Tedesco will beim Fußball-Vizemeister Schalke 04 keine Stammspieler in der Champions League für den Abstiegskampf schonen. "Keine Sekunde" habe er darüber nachgedacht, sagte der 33-Jährige vor dem Abschlusstraining vor dem Achtelfinal-Rückspiel am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) bei Manchester City: "Natürlich ist die Situation in der Liga hochgefährlich. Aber wir möchten hier mit aller Macht bestehen. Es geht nicht darum, irgendjemanden zu schonen." Jetzt Fußballreise buchen!
Tedesco will niemanden für die Bundesliga schonen

Tedesco will niemanden für die Bundesliga schonen

Die Chancen der Königsblauen auf den Einzug ins Viertelfinale sind nach der 2:3-Heimspielniederlage im Hinspiel minimal. In der Bundesliga ist Schalke nach sieben Spielen in Folge ohne Sieg auf den 14. Rang abgestürzt. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nur noch vier Punkte. Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen RB Leipzig geht es auch um Tedescos Job, der nach der 2:4-Niederlage bei Werder Bremen vorerst im Amt blieb.

In Manchester verzichtet Tedesco erneut auf Nationalspieler Mark Uth und den Marokkaner Amine Harit. Zu den Gründen wollte er sich am Montagabend nicht weiter äußern. "Ich werde in keinster Weise mit dem Finger auf irgendwen zeigen", sagte er und betonte: "Die Jungs gehören nach wie vor zur Truppe." Er ließ allerdings durchblicken, dass es keine sportlichen Gründe für die Entscheidung gegeben habe: "Ich habe klar gesagt, dass es jetzt um die Charakterfrage geht." Uth und Harit hatten bereits in Bremen nicht zum Kader gehört.

Im Tor wird wie im Hinspiel Kapitän Ralf Fährmann stehen. Tedesco hatte dem 30-Jährigen, der seinen Stammplatz nach der Winterpause an U21-Nationaltorwart Alexander Nübel verlor, als Dankeschön die Einsätze in der Champions League in Aussicht gestellt. "Ich habe das gesagt, und dazu stehe ich", erklärte er.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten