2:1 - Juve legt gegen Real vor!

Im ersten Halbfinal-Spiel der Champions League setzten sich die Italiener gegen Real Madrid mit 2:1 durch und erspielten sich damit eine gute Ausgangslage für das Rückspiel! Juve begann bärenstark und überraschte die Königlichen am falschen Fuß! Ex-Real-Sürmer Morata brachte die "alte Dame" früh in Front!


Carlos Tevez war der Mann des Abends. Den entscheidenden Elfer versenkte der Argentinier selbst. | Bildquelle: YouTube

Carlos Tevez zog von der rechten Seite ab und Real-Keeper Iker Casillas konnte den Ball nur zur Seite ablenken, wo Alvaro Morata vor Pepe an den Ball kam und nur noch einschieben musste (9.)! Real Madrid kam nur schwer in die Gänge und der italienische Meister dominierte das Spiel.

Doch mit der ersten halbwegs brauchbaren Chance erzielten die Madrilenen den Ausgleich. In der 27. Minute war die Juve-Abwehr nicht wirklich im Bilde, als James Rodriguez rechts in den Strafraum eindrang, den Ball zur Mitte lupfte und Cristiano Ronaldo aus kurzer Distanz einnicken musste. Jetzt war das "weiße Balett" besser im Spiel und kontrollierte die letzte Viertelstunde vor der Pause.

Doch nach der Pause waren es erneut die Italiener die das Momentum auf ihrer Seite hatten. Nach einer vergebenen Real-Ecke läuft der blitzschnelle Konter von Juventus. Carlos Tévez geht links in den Strafraum und kommt gegen Carvajal zu Fall. Elfmeter! Der Argentinier verwertete den Strafstoß selbst zum 2:1 (57.). Die Spanier versuchten danach wieder in die Spur zu finden. Doch eine echte Torchance wollte nicht mehr heraus schauen. Somit brachte Juventus den knappen Vorsprung über die Zeit und lässt sich damit alle Türen ins Finale offen.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten