Spott für Red Bull Salzburg

Nach der Pleite im Hinspiel der Champions League Qualifikation bei Aserbaidschans Meister, erntet der Klub von Mäzen Didi Marteschitz nun Spott und Häme in der deutschen Presse. Der Sateliten-Klub aus Leipzig soll davon profitieren.

Die Bullen verloren gestern das Quali-Spiel in Aserbaidschan gegen den FK Karabach Agdam mit 1:2. Der deutsche Sport-Informationsdienst SID schreibt etwa: "Die Champions League dürfte eine Dosenallergie haben. Der Mannschaft von Dosen-Milliardär Dietrich Marteschitz droht im siebenten Anlauf zum Siebenten mal zu scheitern." Sollten die Salzburger scheitern, so könnte Ralph Rangnick alles auf die Karte Leipzig setzen. Sabitzer, Mané, Ramalho, Hinteregger, Kampl oder Bruno sollen die nächsten Kandidaten sein. Der Aufstieg in die deutsche Bundesliga soll dann Priorität haben. Sollten es die Mannen von Adi Hütter doch noch schaffen, so wären sie in der letzten Qualifikationsrunde gesetzt und würden großen Kalibern wie Bayer Leverkusen oder dem FC Arsenal aus dem Wege gehen.

Hier noch einmal die Tore vom Spiel FK Karabach Agdam vs Red Bull Salzburg

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten