Der ukrainische Fußball-Rekordmeister Dynamo Kiew darf weiter vom Einzug in die Gruppenphase der Champions League träumen. Im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde siegte Dynamo am Mittwochabend auf neutralem Boden im polnischen Lodz mit 1:0 (1:0) gegen den österreichischen Vizemeister Sturm Graz und hat damit gute Karten für den Einzug in die Play-offs.
Oleksandr Karawajew erzielte den Siegtreffer gegen Graz (Foto: AFP/POOL/SID/ALBERTO PIZZOLI)
Oleksandr Karawajew erzielte den Siegtreffer gegen Graz
Foto: AFP/POOL/SID/ALBERTO PIZZOLI

Für Kiew war es das dritte Pflichtspiele seit Beginn des russischen Angriffskrieges im Februar. Der ukrainische Nationalspieler Oleksandr Karawajew (28.) erzielte den Siegtreffer für Kiew, das am kommenden Dienstag zum Rückspiel in Graz antritt. In der zweiten Qualifikationsrunde hatten die Ukrainer Fenerbahce Istanbul ausgeschaltet.

Kiew hatte sich seit Kriegsbeginn und dem damit verbundenen Abbruch der Liga mit einigen Test- und Benefizspielen - wie beispielsweise im April bei Borussia Dortmund - fitgehalten. Die Pflichtspiele des Meisters gelten als der Anfang des Wiederbeginns im ukrainischen Fußball. Plänen zufolge soll die Liga trotz der anhaltenden Kriegsattacken am 23. August wieder starten.

 

© 2022 SID