Bayern München hat den 2:0-Erfolg in der Champions League gegen den FC Barcelona teuer bezahlt: Abwehrchef Lucas Hernandez zog sich einen Muskelbündelriss im linken Adduktorenbereich zu und fällt mehrere Wochen aus. Dies teilte der Rekordmeister am Mittwoch mit. Hernandez, der in dieser Saison bisher starke Leistungen gezeigt hatte, verletzte sich in der Nachspielzeit. Der Franzose hatte zuvor mit seinem Kopfballtreffer zum 1:0 den Weg zum Sieg geebnet.
Lucas Hernandez zog sich einen Muskelbündelriss zu (Foto: AFP/SID/CHRISTOF STACHE)
Lucas Hernandez zog sich einen Muskelbündelriss zu
Foto: AFP/SID/CHRISTOF STACHE

Entwarnung konnten die Bayern dagegen bei Benjamin Pavard und Dayot Upamecano geben. Beide Verteidiger werden "in den nächsten Tagen wieder ins Training einsteigen", hieß es. Pavard musste nach einem Zusammenprall schon nach 21 Minuten benommen ausgewechselt werden. Upamecano hatte einen Schlag aufs Knie bekommen und die Allianz Arena mit dickem Verband und Schmerzen verlassen.

 

© 2022 SID