Roger Schmidt war nach dem spektakulären Champions-League-Endspurt zum Gruppensieg voll des Lobes für seine "Adler" von Benfica Lissabon. "Ich habe den Spielern gratuliert und ihnen großen Respekt gezollt für das, was sie geleistet haben", sagte der 55-Jährige nach dem 6:1 (1:1) bei Maccabi Haifa: "Nicht nur heute, sondern während der gesamten Gruppenphase. Sie waren fantastisch, sie haben auf einem sehr hohen Niveau gespielt."
Benfica-Coach Schmidt stolz nach grandiosem Gruppensieg (Foto: AFP/SID/JACK GUEZ)
Benfica-Coach Schmidt stolz nach grandiosem Gruppensieg
Foto: AFP/SID/JACK GUEZ

Dank des Treffers von Joao Mario in der Nachspielzeit (90.+2) sprang der portugiesische Spitzenklub in letzter Minute in der Tabelle der Gruppe H vor das punkt- und torgleiche Starensemble von Paris St. Germain wegen der mehr erzielten Auswärtstore.

Benfica lieferte den nächsten eindrucksvollen Beweis, wie stark es unter Schmidt ist. "Wir waren sehr effizient, die Spieler haben das verdient, sie haben eine tolle Mentalität und einen tollen Kampfgeist gezeigt", sagte der einstige Leverkusen-Coach: "Wenn man das schafft und sechs Runden lang auf diesem Niveau spielt, hat man es verdient, die Gruppe zu gewinnen."

Und damit die Chancen im Achtelfinale ein gutes Stück zu verbessern - mit Benfica ist weiter zu rechnen. Seit Schmidt im Sommer von der PSV Eindhoven an den Tejo wechselte, läuft es beeindruckend. In 22 Pflichtspielen kassierte der portugiesische Rekordmeister bei 19 Siegen noch nicht eine Niederlage.

 

© 2022 SID