Von Weltstar zu Weltstar: Basketball-Profi Luka Doncic hat Fußball-Nationalspieler Toni Kroos nach dem Champions-League-Finale zum Weitermachen aufgefordert. "Bitte hör nicht auf, Toni", schrieb der Slowene, der aktuell mit den Dallas Mavericks im Finale der Profiliga NBA spielt, bei X (ehemals Twitter).

Toni Kroos (r.) und Luka Doncic im Oktober 2023 (Foto: www.imago-images.de/www.imago-images.de/SID/IMAGO/FOTO: JOSE A. GARCIA)
Toni Kroos (r.) und Luka Doncic im Oktober 2023
Foto: www.imago-images.de/www.imago-images.de/SID/IMAGO/FOTO: JOSE A. GARCIA

Doncic ist großer Fan von Real und Kroos - auch, weil er von 2015 bis 2018 für die Königlichen auf Korbjagd gegangen war. Ebenso drückt Kroos den Mavericks, dem Ex-Klub der Basketball-Ikone Dirk Nowitzki, seit jeher die Daumen. Im Oktober 2023 waren sich beide in Madrid bei einem Freundschaftsspiel zwischen den Mavs und Real persönlich begegnet.

Zu gerne würde Kroos auch in die USA reisen, um bei den NBA-Finals vor Ort zu sein. "Wenn es die EM nicht geben würde, wäre ich nach dem Champions-League-Finale längst in Dallas. Das wäre ein Top-Moment, das ist schon beeindruckend gerade. Aber ich habe leider zu tun", hatte er zuletzt in seinem Podcast "Einfach mal Luppen" gesagt. Auf seiner To-do-Liste für die Zukunft stehe ein Besuch in Dallas "sehr weit oben".

© 2024 SID