Der Wechsel des 2014er-Weltmeisters Benedikt Höwedes (31) von Lokomotive Moskau zum Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln ist ins Stocken geraten. "Wir haben nach wie vor Interesse, Benedikt kann sich das auch sehr gut vorstellen", sagte der Kölner Sport-Geschäftsführer Horst Heldt am Mittwoch: "Aber verschiedene Haltungen erschweren das, es ist nicht abzusehen, dass es zu einem Ende kommt." Jetzt Fußballreise buchen!
Höwedes kann sich einen Wechsel nach Köln vorstellen

Höwedes kann sich einen Wechsel nach Köln vorstellen

Dementsprechend sei der Stand der Verhandlungen unverändert. "Wir müssen uns in Geduld üben", sagte Heldt, der sich aber auch nicht ewig hinhalten lassen will: "Irgendwann ist es auch mal überreizt und wir brauchen Klarheit."

 

SID