Steffen Baumgart hofft mit dem 1. FC Köln auch nächste Saison auf die Tore von Topstürmer Anthony Modeste. "Ich möchte ihn gerne hier haben", sagte der Trainer des Fußball-Bundesligisten und künftigen Europacup-Teilnehmers dem Express, "nicht nur als Fußballer, sondern vor allem als Menschen".
Steffen Baumgart (l.) hofft weiter auf Anthony Modeste (Foto: FIRO/FIRO/SID)
Steffen Baumgart (l.) hofft weiter auf Anthony Modeste
Foto: FIRO/FIRO/SID

Modeste, der in der abgelaufenen Spielzeit 20 Tore für den FC erzielte, wurde zuletzt mit einem möglichen Wechsel in Verbindung gebracht.

Baumgart betrachtet die Chancen eines Verbleibs des 34-jährigen Franzosen in Köln jedoch als gut: "Tony hat Vertrag, und ich freue mich, dass er hier ist", so Baumgart. "Was passiert, wenn ein Angebot kommt, kann ich nicht einschätzen."

Auch bei Salih Özcan, der bei Borussia Dortmund und RB Leipzig auf dem Zettel stehen soll, erwartet der Trainer keinen Wechsel: "Davon bin ich überzeugt. Ich glaube, dass er nicht glücklich wäre, wenn er geht."

Baumgart sieht derweil auch die eigene Zukunft langfristig in Köln: "Ich habe immer gesagt, dass ich den FC nicht übernommen habe, um nach einem Jahr zum nächstgrößeren Verein zu wechseln", so der 50-Jährige: "Ich habe hier einen großen Klub und mit dem möchte ich Erfolg haben."

Der erste Bundesliga-Meister erreichte nach einer starken Debüt-Saison von Trainer Baumgart den siebten Tabellenplatz. Damit qualifizierten sich die Kölner, die im Jahr zuvor noch in der Relegation gegen den Abstieg gespielt hatten, für die Conference League.

 

© 2022 SID