Knapp zwei Monate nach der Entlassung haben Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg und Ex-Trainer Florian Kohfeldt auch ihr Vertragsverhältnis beendet. "Es wurde eine Lösung gefunden, die für beide Seiten zufriedenstellend ist", sagte Geschäftsführer Jörg Schmadtke der Bild-Zeitung. Zunächst hatten die Wolfsburger Allgemeine Zeitung und die Aller-Zeitung von der Vertragsauflösung berichtet.
Kohfeldt-Vertrag offiziell aufgelöst (Foto: AFP/SID/INA FASSBENDER)
Kohfeldt-Vertrag offiziell aufgelöst
Foto: AFP/SID/INA FASSBENDER

Kohfeldt wurde nach dem letzten Spieltag der abgelaufenen Saison entlassen. Der 39-Jährige hatte den ambitionierten VfL erst im Oktober 2021 übernommen. In der Champions League scheiterten die Niedersachsen aber als Gruppenletzter, in der Bundesliga sprang lediglich Rang 12 heraus. Kohfeldt soll eine Abfindung zwischen 700.000 und 800.000 Euro erhalten haben, sein Vertrag in der Autostadt war bis 2023 datiert.

Mit dem früheren Bayern- und Frankfurt-Trainer Niko Kovac (50) peilt Wolfsburg in der anstehenden Saison die Rückkehr ins internationale Geschäft an.

 

© 2022 SID