Trotz des missglückten Pflichtspielauftakts im Supercup blickt Trainer Domenico Tedesco von Pokalsieger RB Leipzig dem Start der Fußball-Bundesliga positiv entgegen. Aus der Niederlage gegen Rekordmeister Bayern München (3:5) habe man "viele Erkenntnisse in allen Bereichen mitgenommen", sagte Tedesco: "Wir haben eine große Vorfreude, endlich geht es los."

Tedesco konnte viele Erkenntnisse aus Supercup gewinnen (Foto: FIRO/FIRO/SID)

Tedesco konnte viele Erkenntnisse aus Supercup gewinnen

Foto: FIRO/FIRO/SID

Ob Neuzugang David Raum in der Partie beim VfB Stuttgart am Sonntag (15:30 Uhr) in der Startelf stehen wird, ließ Tedesco offen. "Jeder der im Kader ist, ist ein potenzieller Startkandidat", sagte der RB-Coach. Der Nationalspieler mache einen "wirklich fitten Eindruck", betonte Tedesco: "David macht es gut. Es ist genau so, wie wir es uns auch gewünscht und erwartet haben".

Verteidiger Josko Gvardiol ist laut Tedesco nach seiner Verletzung "zumindest für den Kader" wieder ein Kandidat. Auch Stürmer Alexander Sörloth sei wieder "mit am Start". Bezüglich des Wechsel-Pokers mit den Bayern um Konrad Laimer sagte Tedesco: "Diese schwebenden Themen, die wünscht sich natürlich keiner." Den Mittelfeldspieler erlebe er aber als "sehr souverän und entspannt". Grundsätzlich sei es "kein großes Thema".

© 2022 SID