"Einfach schade": Hütter und Trapp bedauern Zuschauerausschluss

Vor dem Geisterspiel in der Europa League bei Olympique Marseille am Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) haben die Protagonisten von Eintracht Frankfurt erneut ihr Missfallen über die leeren Tribünen bekundet. "Unsere Fans wären in Scharen gekommen. Es ist sehr bedauerlich, dass wir auf ihre Unterstützung verzichten müssen", sagte Trainer Adi Hütter am Mittwoch. Für Torhüter Kevin Trapp ist es "einfach schade, denn wir hätten bestimmt 10.000 mitbringen können". Jetzt Fußballreise buchen!

Die Europäische Fußball-Union UEFA hatte Marseille wegen Verfehlungen der Fans zu einem Spiel ohne Zuschauer verdonnert. Hütter sieht darin einzig den Vorteil, "dass die Spieler vielleicht besser hören, was ich rufe".

Während der Österreicher als Ziel ausgab "zu bestehen", will Trapp unbedingt die ersten drei Punkte verbuchen. "Wir sind gut vorbereitet und können uns beweisen. Wir sind gekommen, um zu gewinnen", sagte der ehemalige Torwart von Paris St. Germain.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten