Europa League

Liverpool-Wunder schürt Valencias Glaube ans Comeback: "Man kann es also schaffen"

Inspiriert von der spektakulären Aufholjagd des FC Liverpool in der Champions League glaubt der FC Valencia auch an ein Comeback im Halbfinale der Europa League. "Man kann es also schaffen...", twitterte der spanische Erstligist, der für den Einzug ins Endspiel am Donnerstag (21.00 Uhr/DAZN) gegen den FC Arsenal um Ex-Weltmeister Mesut Özil ein 1:3 aus dem Hinspiel wettmachen muss. Jetzt Fußballreise buchen!
Valencia muss ein 1:3 aus dem Hinspiel wettmachen

Valencia muss ein 1:3 aus dem Hinspiel wettmachen

Wie es geht, hatte Liverpool vorgemacht. Nach dem 0:3 im Hinspiel beim FC Barcelona erreichte Teammanager Jürgen Klopp mit den Reds durch ein 4:0 an der Anfield Road zum zweiten Mal in Folge das Champions-League-Finale. "Wir sind ein Team, das immer bis zum Ende kämpft. Wir haben schon viele Spiele in letzter Minute gewonnen. Wir wollen das am Donnerstag wieder schaffen", gab Valencias Angreifer Rodrigo die Marschroute vor.

Großen Respekt haben die Spanier allerdings vor Arsenals Stürmerstars Pierre-Emerick Aubameyang und Alexandre Lacazette, die im Hinspiel die drei Tore erzielt hatten. "Beim kleinsten Fehler bestrafen sie dich", warnte Valencias Trainer Marcelino Garcia Toral.

Beide Teams wollen am Donnerstag auch die Möglichkeit wahren, über den Umweg Europapokaltriumph doch noch die Teilnahme an der Champions League in der nächsten Saison klarzumachen. Die Londoner haben nach dem 1:1 gegen Brighton & Hove Albion am Sonntag nur noch eine Minimalchance, sich über die Premier League zu qualifizieren. Auch Valencia droht in La Liga bei drei Punkten Abstand auf Platz vier und noch zwei ausstehenden Spielen die Königsklasse zu verpassen.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten